Interview: Franco Petrucelli (Germania Weilbach, Grupenliga WI)

Germania Weilbach kam zuletzt im Derby gegen die SG Bremthal nicht über ein 1:1 hinaus und schwebt weiter in Abstiegsgefahr. Nun steht die nächste schwere Aufgabe beim FC Bierstadt an.
Der Mittelkreis sprach mit dem Weilbacher Defensivspieler Franco Petrucelli.

Mittelkreis: 1:1 gegen Bremthal. Ein Punkt gewonnen oder zwei verloren?

Franco Petrucelli: Gegen Bremthal hatten wir meiner Meinung nach die besseren Torchancen und sind durchaus verdient mit 1:0 in Führung gegangen. Danach wurde die Partie sehr hektisch und wir bekamen 2 Platzverweise. Dadurch wurde es für uns enorm schwer, die 1:0 Führung zu halten und dementsprechend haben wir kurz vor Schluss noch das Gegentor kassiert. Wenn wir den ganzen Spielverlauf betrachten muss ich sagen, dass das 1:1 am Ende ein gerechtes Ergebnis ist.

Mittelkreis: Weilbach ist mitten im Abstiegskampf. Woran liegt’s?

Franco Petrucelli: Das ist natürlich eine sehr schwierige Situation für uns alle. Wenn man einmal da unten ist, ist es sehr schwer wieder rauszukommen. Natürlich muss jeder von uns auch selbstkritisch sein und sich hinterfragen, ob er im Training oder im Spiel alles für das Team oder den Verein gegeben hat.

Mittelkreis: Schafft die Germania noch den Klassenerhalt?

Franco Petrucelli: Ich bin mir 100% sicher, dass wir den Klassenerhalt schaffen. Wir besitzen die Qualität um da unten wieder rauszukommen. Wir trainieren seit Wochen alle sehr hochkonzentriert und versuchen alles umzusetzen was das Trainerteam von uns verlangt. Dabei kann man schon Erfolge erkennen. Speziell in den letzten 2 Spielen standen wir defensiv sehr kompakt und jeder von uns hat gegen den Ball gearbeitet, dadurch haben wir kaum Torchancen zugelassen. Selbstverständlich läuft noch nicht alles ideal, aber wir alle arbeiten sehr hart im Training dafür, damit wir es im nächsten Spiel besser machen können und wir durch Kampf und Siegeswille eine Siegesserie starten können.

Mittelkreis: Jetzt geht es nach Bierstadt. Keine leichte Aufgabe, oder?

Franco Petrucelli: Bierstadt ist ein sehr unangenehmer Gegner, die sowohl einen erfahrenen Trainer als auch namhafte Spieler besitzen. Natürlich ist es keine leichte Aufgabe für uns, aber für uns ist jetzt jedes Spiel wie ein Endspiel und wir müssen im jeden Spiel alles geben, um so viele Punkte wie möglich zu sammeln.

Mittelkreis: Warum gelingt der Germania dennoch ein Sieg?

Franco Petrucelli: Uns gelingt ein Sieg, da wir im Training seit Wochen hart arbeiten und wir alles dafür geben, am Sonntag 3 Punkte zu holen. Zudem erinnere ich mich, dass wir im Hinspiel gegen Bierstadt verdient 3-1 gewonnen haben und wieso sollte es nicht nochmal klappen? Für Sonntag bin ich wirklich sehr positiv eingestimmt und ich gönne der Mannschaft und dem Verein wirklich die 3 Punkte.

Mittelkreis: Dein Tipp?

Franco Petrucelli: Wir gewinnen 2:0 in Bierstadt.

Schreibe einen Kommentar