Interview: Daniel Fröhlich (Trainer SG Bremhal, Gruppenliga WI)

Vor dem Derby am Freitag bei Germania Weilbach unterhielt sich der Mittelkreis mit Daniel Fröhlich, dem Coach der SG Bremthal.

Mittelkreis: 0:0 zum Auftakt gegen Orlen. Geht die Punkteteilung in Ordnung?

Daniel Fröhlich: Auf Grund der zweiten Halbzeit ist das Unentschieden gerecht. Wir haben es verpasst, in der ersten Halbzeit unsere Chance zu verwerten. In der Zweiten hatte dann Orlen die besseren Möglichkeiten.

Mittelkreis: Du hast für eine weitere Saison in Bremthal zugesagt. Was waren die Gründe und wohin kann der Weg der SG noch führen?

Daniel Fröhlich: Ich fühle mich in Bremthal wohl und weiß, was ich an dem Verein und der Mannschaft habe. Oberstes Ziel ist jetzt der Klassenerhalt, wenn dies geklappt hat schauen wir weiter.

Mittelkreis: 28 Punkte hat die SG aktuell auf ihrem Konto. Wieviele benötigt man Deiner Meinung  nach zum Klassenerhalt?

Daniel Fröhlich: Ich glaube, dass dieses Jahr 40 Punkte nicht reichen werden, sondern 45 Punkte notwendig sind.

Mittelkreis: Am Freitagabend geht es gleich mit dem Derby bei Germania Weilbach weiter. Wie stehen Eure Chancen?

Daniel Fröhlich: Wir haben zwar noch den ein oder anderen angeschlagenen Spieler, aber ich denke, wir werden eine ordentliche Truppe aufbieten können, die in Weilbach bestehen kann.

Mittelkreis: Wie schätzt Du den Gegner ein?

Daniel Fröhlich: Die Germania hat eine gute Mannschaft mit dem wahrscheinlich besten Stürmer der Klasse, die ich vor der Saison im oberen Tabellendrittel erwartet habe. Warum es bislang noch nicht so gelaufen ist weiß ich nicht, drücke Ihnen aber die Daumen, dass sich dies ab der kommenden Woche ändert……

Mittelkreis: Ist ein Sieg für die SG Bremthal Pflicht?

Daniel Fröhlich: Mit 28 Punkten aus 21 Spielen und der Tabellensituation brauchen wir dringend Punkte. Wir spielen aber auswärts bei einer erfahrenen Gruppenligamannschaft, bei der es sicher nicht einfach wird zu gewinnen. Von daher wäre es etwas vermessen von mir, von einem Pflichtsieg zu sprechen. Was aber nicht heißen soll, dass wir nicht gewinnen wollen.

Mittelkreis: Dein Tipp?

Daniel Fröhlich: Tippen habe ich mir abgewöhnt, da ich zu häufig daneben liege…

Schreibe einen Kommentar