Gruppenliga Wiesbaden: Die SG Hoechst gewinnt das Auftaktspiel beim SV Zeilsheim

Das Auftaktspiel der Gruppenliga Wiesbaden hatte es in sich: In einem spannenden Duell setzte sich die SG Hoechst verdient beim SV Zeilsheim mit 3:0 durch und erwischte dadurch einen Start nach Maß.

Die Schlüsselszene des Spiels ereignete sich in der 68. Minute: Nach einem Foul von David Döring an Sebastian Gajda parierte der Höchster Torwart Kofi Deda den Elfmeter von Matthias Terzic und leitete dann auch noch den direkten Gegenzug ein. Oliver Leinberger schloss den Konter zum vorentscheidenden 2:0 ab.

Schon in der ersten Halbzeit war das Derby an der Lenzenbergstraße spannungsgeladen. Nach acht Minuten brachte Eugen Strauch die Gäste nach einer Leinberger-Ecke in Führung. Höchst war im Auftaktspiel der Gruppenliga deutlich bissiger und verdiente sich die Halbzeitführung durch unermüdlichen Einsatz.

Im zweiten Abschnitt hätte Mehmet Arslan die Führung der SG Hoechst schon früher ausbauen können, er traf per Kopf aber nur den Pfosten. Dann kam es zur Schlüsselszene des Spiels. In der Schlussphase erhöhte der eingewechselte Branko Maric noch auf 3:0.

Bilder zum Spiel findet Ihr hier: http://www.meine-sportbilder.de/gallery-1058-SV-Zeilsheim—SG-01-Hoechst-

Schreibe einen Kommentar