Gruppenliga Frankfurt West Relegation: Türkgücü Frankfurt setzt Ausrufezeichen

Türkgücü Frankfurt gewinnt auf neutralem Platz in Nieder Erlenbach mit 3:1 (1:1) gegen die SG Westend Frankfurt.Die Mannschaft von Spielertrainer Engin Özdemir schlägt die SG Westend mit 3:1 und verschafft sich dadurch eine hervorragende Ausgangsposition für das Heimspiel am Mittwoch um 19.00Uhr gegen den SV Gronau.

Der SV Gronau seinerseits gewann deutlich mit 6:1 gegen die FSG Weilnau/W/S und führt die Tabelle nach dem ersten Spieltag der Relegationsrunde an.

Türkgücü Frankfurt ging durch Yunuz Bayindir mit 1:0 in Führung (26.).Kurz darauf musste Türkgücüs Keeper Gülen wegen einer Rückenverletzung sein Tor räumen und wurde durch Adem Tasdemir ersetzt. Nur Sekunden vor dem Halbzeitpfiff kam die SG Westend durch Dzenan Sabotic zum Ausgleich. Tiryaki brachte Türkgücü dann in der zweiten Hälfte erneut in Führung (57.). In der Schlussphase gab es dann insgesamt 3 Platzverweise für die SG Westend, die ab der 88. Spielminute nur noch mit acht Spielern auf dem Feld stand. Keeper Youbi sah Rot wegen meckern (74.), sein Kollege Mustapha Boussouf wegen groben Foulspiels (88.). Bereits in der 72. Spielminute erwischte es Ergin Tari der mit Gelb-Rot das Spielfeld verlassen musste.  Die endgültige Entscheidung in einer hektischen Schlussphase besorgte dann Bahri Eyuep (94.) für Türkgücü Frankfurt.

Schreibe einen Kommentar