Gruppenliga Frankfurt West: Die SG Westend meldet sich mit einem 6:1 gegen FSG Weilnau in der Relegation zurück

Durch den Kantersieg schaffte das Team von Esad Golos in der Relegation zur Gruppenliga die Wiederauferstehung. Nach der Niederlage zum Auftakt gegen Türkgücü Frankfurt konnte die SG Westend den zweiten Frankfurter Verein in der Relegation von Rang zwei verdrängen und dürfte beim momentanen Stand der Dinge in der Gruppenliga Frankfurt West bleiben.Dabei deutete zu Beginn der Partie vom gestrigen Donnerstag nichts auf dieses aus Sicht der Frankurter tolle Ergebnis hin. Nach zwölf Minuten hatte Michael Medak das Team aus dem Hochtaunus-Kreis in Führung gebracht. Die SG Westend ließ sich aber nicht schocken und antwortete durch einen von Egzon Gashi verwandelten Foulelfmeter (22.).

Mit dem 1:1 gingen die beiden Teams in die Kabine. Nach der Pause spielte nur noch der Frankfurter Gruppenligist und untermauerte durch eine engagierte Leistung seinen Anspruch auch in der Saison 2012/13 in der Gruppenliga Frankfurt West aktiv sein zu dürfen.

Egzon Gashi flankte bereits in der 47. Minute auf Alen Kotarac, der per Kopf zum 2:1 vollendete. Gashi hätte zwei Minuten später bereits die Entscheidung herbei geführt, bei seinem tollen Schuss aus der Drehung war jedoch die Latte im Weg. Nachdem Westend weitere gute Möglichkeiten liegen gelassen hatte, machte Dzenan Sabotic in der 73. Minute den Sack zu.

Seinem Treffer zum 3:1 ließ Hakim Azougagh sieben Minuten später das 4:1 folgen und versetzte der FSG Weilnau so den Gnadenstoß. Erneut Egzon Gashi (86.) und Engin Tari (88.) rundeten die Wiederauferstehung der SG Westend ab.

Am kommenden Sonntag steigt das große Finale in der Vierergruppe, aus der zwei Teams in der Gruppenliga Frankfurt West spielen dürfen.

Bilder zum Spiel findet Ihr hier: http://www.meine-sportbilder.de/gallery-1010-Tuerkguecue-Frankfurt—SV-Gronau

Schreibe einen Kommentar