Gruppenliga Frankfurt West: Der FC Kalbach fertigt die Spvgg. Griesheim mit 6:0 ab!

In der vergangenen Saison stritten sich der FC Kalbach und die Spvgg. Griesheim in der Gruppenliga Frankfurt West bis zum Ende um den Aufstieg in die Verbandsliga…Und beide gingen leer aus! Dass der FC Kalbach in der neuen Saison ernst macht, zeigte sich nun schon am ersten Spieltag. Mannschaftsführer Yannick Seith hielt seinem Verein  trotz zahlreicher Angebote von höherklassigen Klubs die Treue und untermauerte seinen Schwur gleich in der 17. Minute mit seinem platzierten Schuss, der das 1:0 für den FC Kalbach bedeutete.

Neuzugang Christopher „Totto“ Stein legte in der 22. Minute mit einem Kopfball nach. Noch vor dem Pausentee sorgten Andreas Eifert und Sebastian Weigand für die Entscheidung. Die Treffer zum 3:0 und 4:0 fielen in der 37. und der 43. Minute.

Wer an ein Aufbäumen der Gäste von der Spvgg. Griesheim glaubte, wurde enttäuscht. Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff war es wieder Christopher Stein, der im Zusammenspiel mit Emanuele Giuliana das 5:0 für den FC Kalbach markierte.

Der Vorlagengeber avancierte in der 85. Minute dann selbst noch einmal zum Torschützen. Sein Treffer nach Vorlage von Einwechselspieler Ilkay Yakisik  bedeutete das 6:0, den Endstand und die endgültige Demütigung durch ein halbes Dutzend Gegentreffer für die Mannschaft von Griesheims Trainer, Karl Müller.


Schreibe einen Kommentar