Jugend MTK: E1-Jugend der Viktoria Kelsterbach weiht neuen Kunstrasenplatz ein

Mittelkreis erreichte folgender Bericht der Viktoria Kelsterbach:

U11: Viktoria Kelsterbach – FC Sulzbach 4:4 (1:1)

Zur Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes im Kelsterbacher Sportpark hatte die E1-Jugend der  Viktoria Kelsterbach den 1. FC Sulzbach zu Gast. Kelsterbach startete gut in die Partie und setzte durch Aktionen von Jannis Plitt und Arseni Krasinov erste Duftmarken. Nach der Anfangsphase wurde Sulzbach stärker. Mit einem Schuss von der Rechtsaußenposition, den Torwart Lucas Steinmetz mit Mühe an den Pfosten lenken konnte, gehörte den Gästen in der neunten Minute die erste große Möglichkeit des Spiels.

Ein Schuss von der Strafraumgrenze brachte Sulzbach in der zwölften Minute in Führung. Kelsterbachs Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Nachdem der Gästetorwart einen Distanzschuss von Stavros Papadopoulos nur abklatschen konnte, reagierte Leon Luis Koch blitzschnell und glich in der 14. Minute zum 1:1 aus. Die Partie verlief sehr ausgeglichen. Kelsterbach bemühte sich um einen ruhigen Spielaufbau aus der eigenen Abwehr heraus, was auch immer wieder gut gelang. Zum Ende der ersten Hälfte erarbeitete sich Kelsterbach wieder ein Übergewicht, konnte dies aber nicht zu weiteren Treffern nutzen.

Auch in die zweite Halbzeit startete die Viktoria energisch. Nach Zuspiel von Lukas Kreitz versuchte Leon Luis Koch, den Sulzbacher Torwart mit einem Lupfer zu überlisten, setzte den Schuss dabei aber knapp über das Gehäuse. In der 30. Minute wurden die Mühen belohnt. Nach einer Flanke von Jannis Plitt traf Leon Luis Koch den Ball nicht richtig, Sulzbach gelang es aber nicht, den Ball aus dem eigenen Strafraum zu befördern. Sefa Erbas eroberte den Ball und spielte ihn präzise zu Jannis Plitt, der aus kurzer Entfernung zum 2:1 einschoss. Drei Minuten später konnte der Torwart der Sulzbacher nach einem Solo von Leon Luis Koch dessen Schuss zwar parieren, die Gastgeber blieben aber am Drücker und kamen so zu einer weiteren Großchance durch Jannis Plitt, der Zentimeter vor der Torlinie versuchte, den Ball über die Linie zu stochern, dabei aber von einem Abwehrspieler erfolgreich gestört wurde.

Sulzbach verstärkte nun auch wieder seine Offensivbemühungen, glich in der 34. Minute nach einem Freistoß aus und ging nur eine Minute später 2:3 in Führung. In der 41. Minute ließ sich Leon Luis Koch allein vor dem Tor der Sulzbacher die Chance zum erneuten Ausgleich nicht nehmen und netze souverän ein. Eine heiß diskutierte Schiedsrichterentscheidung erhitzte in der 44. Minute die Gemüter. Der Unparteiische sah ein Foulspiel eines Viktoria-Spielers im Strafraum, Kelsterbachs Spieler und Anhang hingegen machten den Ort des Geschehens deutlich vor der Strafraumgrenze aus. Alles Lamentieren half nichts, Sulzbach bekam den Neunmeter zugesprochen und traf zum 3:4. Mit ordentlichem Frust im Bauch stürmte Leon Luis Koch direkt nach dem Wiederanstoß über das halbe Feld, ließ alle Gegenspieler stehen und traf zum verdienten Ausgleich.

Durch diese spannende Partie rechtfertigte die U11 der Viktoria die Ehre, das erste Spiel auf dem neuen Kunstrasenplatz austragen zu dürfen, wenn ihr auch ein Sieg verwehrt blieb.

Es spielten: Lucas Steinmetz, Adrian Kieweg, Raymond Bork, Maximilian Mantik, Arseni Krasinov, Leon Louis Koch, Stavros Papadopoulos, Jannis Plitt, Steffen Szynkarek,  Lukas Kreitz und Sefa Erbas.

Schreibe einen Kommentar