Jugend MTK U 11):Erstes Spiel des Jahres unter freiem Himmel für Viktoria Kelsterbach

Mittelkreis erreichte folgender bericht von Viktoria Kelsterbach:

U11: Viktoria Kelsterbach – 1. Rödelheimer FC 02 4:4 (0:2)

Zum ersten Spiel des Jahres unter freiem Himmel empfing die E1-Jugend der Viktoria Kelsterbach die Vertretung des 1. FC Rödelheim 02 im heimischen Sportpark. Kelsterbach startete schwungvoll in die Partie, dennoch waren es die Gäste, die bereits in der vierten Spielminute das erste Tor erzielten. Im weiteren Verlauf der Partie zeigte die Viktoria zum Teil schöne Kombinationen. Wenn sich nach vorne keine Anspielmöglichkeiten ergaben, wurde die Defensive mit eingebunden, um von hinten heraus einen neuen Spielaufbau zu starten. So ergaben sich gute Chancen für die Gastgeber.

In der achten Minute hatte Jannis Plitt die größte Möglichkeit zum Ausgleich. Nachdem der Rödelheimer Torwart dessen strammen Schuss parieren konnte, zog Jannis ein weiteres Mal ab, aber ein Abwehrspieler konnte den Ball kurz vor der Linie stoppen. Bei einer ähnlichen Szene war es Steffen Szynkarek, der die Kugel im letzten Moment von der eigenen Linie kratzte, nachdem Torwart Stavros Papadopoulos schon geschlagen war.

Trotz des großen Einsatzes der Gastgeber konnte in der 14. Minute ein weiterer Gegentreffer nicht verhindert werden. Die Zuschauer sahen ein spannendes Spiel, bei dem die Gäste allerdings etwas überlegen waren. In der 20. Minute setzte Maximilian Mantik zu einem tollen Solo über das halbe Spielfeld an und konnte erst an der Strafraumgrenze am Torschuss gehindert werden.

Nach der Pause wechselte Lucas Steinmetz für Stavros Papadopoulos ins Tor. Das muntere Spiel setzte sich fort. In der 30. Minute erhöhte Rödelheim auf 0:3, nachdem der Kelsterbacher Torwart geschickt ausgespielt worden war. Kaum drei Minuten später blockte Maximilian Mantik im Mittelfeld einen Angriff ab und spielte zu Jannis Plitt. Dessen Pass erreichte Leon Luis Koch, der den Anschlusstreffer für Kelsterbach markierte.

In den folgenden Minuten gehörte das Spiel den Hausherren. Aus guten Kombinationen folgten mehrere Möglichkeiten, die aber nichts Zählbares einbrachten. Vielmehr landete der Ball in der 37. Minute, nach einer Kelsterbacher Ecke, beim Gegner, der mit einem schönen Konter zum 1:4 traf.

Kelsterbach ließ sich nicht beeindrucken und wurde belohnt. Ein Befreiungsschlag von Raymond Bork in der 40. Minute erreichte Leon Luis Koch, der zum 2:4 einschoss.

Nach einem Handspiel im Strafraum verwandelte Leon Luis Koch den fälligen Neunmeter sicher, so dass es in der 42. Minute nur noch 3:4 stand. Die Viktoria blieb am Drücker. Einen Gewaltschuss von Arseni Krasinov in der 44. Minute konnte der Torwart mit Mühe zur Ecke klären. Nach einem rüden Foul an Maximilian Mantik auf der rechten

Mittelfeldseite bekam Kelsterbach in der letzten Spielminute einen Freistoß zugesprochen. Arseni Krasinov legte sich den Ball zurecht. Seine wuchtig getretene Flanke verfehlte jedoch Freund und Feind, und landete statt dessen direkt im Tor zum viel umjubelten 4:4-Ausgleich.

Es spielten: Lucas Steinmetz, Stavros Papadopoulos, Adrian Kieweg, Raymond Bork, Maximilian Mantik, Arseni Krasinov, Emre Koustar, Leon Louis Koch, Steffen Szynkarek, Jannis Plitt und Sefa Erbas.

Schreibe einen Kommentar