Jugend MTK (U13-/U10): 2 Siege für Viktoria Kelsterbach.

Mittelkreis erreichte folgende Spielberichte von Viktoria Kelsterbach:

D-Junioren/U13: SV 1919 Zeilsheim II – Viktoria Kelsterbach 2:7 (2:3)
Nachdem die drei Punkte des vorangegangenen Spieltages wegen eines Formfehlers aberkannt worden waren (in der Anfangsphase befand sich ein Spieler zuviel auf dem Platz), wollte die D-Jugend der Viktoria Kelsterbach beim SV Zeilsheim II den ersten Dreier der Saison einfahren. Trotz guter Vorsätze startete Zeilsheim besser in die Partie. Mit langen Bällen wurde die Kelsterbacher Abwehr in der Anfangsphase mehrfach ausgehebelt, aber Torwart Tristan Kieweg bewies Nervenstärke und parierte zwei Mal bravourös, als jeweils ein Stürmer einschussbereit auf ihn zulief.
Nachdem sich die Viktoria, bei der einige Spieler wegen einer Schulveranstaltung fehlten, sortiert hatte, trug Luca Horst in der sechsten Minute den ersten Angriff vor, scheiterte aber aus aussichtsreicher Position am Pfosten. Nur wenige Sekunden später spielte Sebastian Mantik klug auf Ahmet Dursun Demiroglou, der zum zu diesem Zeitpunkt glücklichen 0:1 traf. Kelsterbach fand nun Gefallen am Offensivspiel, aber auch Zeilsheim versteckte sich nicht. Erfolgreicher zeigten sich aber die Gäste. Ein Zuspiel von Sebastian Mantik leitete Luca Horst auf erneut Demiroglou weiter, der zum 0:2 einschoss (11. Min.).
Nach einem zweiten Pfostentreffer von Horst in der 14. Minute konnte er zwei Minuten später einen Konter nach einer Ecke für Zeilsheim zum 0:3 abschließen. Trotz der klaren Kelsterbacher Führung sahen die Zuschauer ein abwechslungsreiches Spiel. Nur eine Minute nach Horsts Tor verkürzten die Hausherren mit einem Distanzschuss auf 1:3. Bis auf einen sehenswerten Freistoß von Luca Horst, der knapp über die Latte ging, gab es in der Folge wenige Höhepunkte. Beide Abwehrreihen kontrollierten die gegnerischen Angriffsversuche effektiv. Kurz vor der Pause verhalf die Viktoria dem Gastgeber durch ein unglückliches Eigentor zum Anschlusstreffer zum 2:3 (27.)
In der zweiten Halbzeit verstärkte Kelsterbach den Druck. Göktan Isler setzte sich in der 33. Minute auf der rechten Seite durch. Seine präzise Flanke erreichte Sebastian Mantik, der zum wichtigen 2:4 traf. Nur zwei Minuten später erhöhte Luca Horst nach einem Solo aus der eigenen Hälfte, indem er der Zeilsheimer Torwart mit einem Beinschuss überwand. In der 38. Minute stürmte Ahmet Dursun Demiroglou ab der Mittellinie alleine auf den gegnerischen Keeper zu und schob den Ball mit großem Überblick an diesem vorbei zum 2:6 ein. Zeilsheimer Offensivbemühungen unterband die Kelsterbacher Defensive früh und sicher. So gab es keine nennenswerten Chancen des Gastgebers, der nicht mehr so stark wie in der ersten Halbzeit agierte. Luca Horst erzielte nach einem weiteren Solo durch die Zeilsheimer Hintermannschaft in der 50. Minute den 2:7-Endstand.
Eine letzte Glanzparade von Tristan Kieweg, der erneut im Eins-zu-Eins-Duell mit einem Stürmer die Oberhand behielt (55.), verhinderte eine Ergebniskorrektur aus Zeilsheimer Sicht.
Trainer Yasin Isler zeigte sich sehr zufrieden mit der gesamten Mannschaftsleistung und hofft, zusammen mit den Spielern, auf eine Fortsetzung im nächsten Spiel gegen die SG Bremthal.
Es spielten: Tristan Kieweg, Nasim Boussihmed, Ahmet Dursun Demiroglou, Max Eckerl, Khalid Oualid, Luca Horst, Göktan Isler, Dimitrios Megarisiotis, Hicham Moukhtari, Kristian Sivonjic und Sebastian Mantik.

E2/U10: Viktoria Kelsterbach – DJK Zeilsheim 6:2 (4:0)
Die Kelsterbacher starteten gleich mit vollem Einsatz gegen die teilweise ein Jahr älteren Zeilsheimer. Dies machte sich auch gleich in der zweiten Spielminute bezahlt, starke Vorlage von Carl Wiegand auf Emirhan Isler, dieser vollstreckte eiskalt zur 1:0-Führung. Nur eine Minute später war es erneut Emirhan, der auf 2:0 erhöhte. Durch schöne Vorarbeit von Maximilian Preisendörfer konnte Emirhan nach nur zehn Minuten seinen Hattrick perfekt machen und erzielte das 3:0. Auch das 4:0 und zugleich der Halbzeitstand gingen auf Emirhan Islers Konto.
In der zweiten Halbzeit ging es munter weiter und Kelsterbach fand Gefallen am starken Offensivspiel. Nach platzierter Ecke von Maximilian Preisendörfer köpfte Carl Wiegand den Ball unhaltbar in den Winkel zum 5:0. Auch das 6:0 markierte Carl mit links nach starkem Einsatz im Strafraum. Das Spiel schien gelaufen, die Trainer wechselten munter durch und gaben somit einigen Spieler die Möglichkeit, auf etwas mehr Spielzeit zu kommen. Dies nutzten die großgewachsenen Gäste gnadenlos aus und verkürzten auf 6:1 und kurz darauf noch auf 6:2.
Fazit: Eine starke erste Halbzeit, aber in der zweiten Halbzeit ließen die Kelsterbacher den Gästen aus Zeilsheim aufgrund der vielen Wechsel zu viel Raum. Die Trainer können trotz allem sehr zufrieden sein, vier Spiele, vier Siege und und eine Torbilanz von 36:2.
Es spielten: Nabil Alsabagh (TW), Mouad Boudrahim, Ahmet Tamer, Younes Kaddouri, Carl Wiegand (2), Emirhan Isler (4), Deniz Orhan, Alisan Hodzic, Lukas Börner, Maximilian Preisendörfer, Nasir Bosehmad

 

Schreibe einen Kommentar