Jugend MTK (U13-Kreisklasse): Knappe Niederlage für Viktoria Kelsterbach.

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht von Viktoria Kelsterbach:

D-Junioren/U13: Viktoria Kelsterbach – SG Bremthal 0:1 (0:0)
Mit einer knappen Niederlage durch ein spätes Tor musste sich die D-Jugend der Viktoria Kelsterbach der SG Bremthal auf eigenem Platz geschlagen geben. Zu Beginn der ersten Halbzeit egalisierten sich die Abwehrreihen weitgehend. Das Spiel plätscherte ohne Höhepunkte vor sich hin. Ein erstes Ausrufezeichen setzte Bremthal in der 19. Minute, als zwei einschussbereite Spieler eine Flanke von rechts nur knapp verpassten. Diese Aktion schien der Weckruf, den die Partie dringend nötig hatte. In den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch, auch wenn im Abschluss die letzte Präzision fehlte.
Den Schwung nahmen beide Mannschaften mit in die zweite Spielhälfte und boten den Zuschauern ein temporeiches Spiel. Kelsterbacher Angriffsbemühungen endeten aber leider meist vor dem gegnerischen Strafraum. Gegen die gut gestaffelte Defensive fanden die Gastgeber trotz teilweise schönem Kombinationsspiel kein Mittel. So war die beste Möglichkeit zur Führung ein strammer Distanzschuss von Mohamed Achbouk, der allerdings nur die Latte traf. Auch die Kelsterbacher Abwehr zeigte sich lauf- und zweikampfstark. Wirklich zwingende Möglichkeiten der Gäste wurden auch hier erfolgreich unterbunden.
Als sich die Fans beider Mannschaften bereits mit einem torlosen und leistungsgerechten Unentschieden angefreundet hatten, setzte sich in der 57. Minute dann doch noch ein Bremthaler Stürmer durch, ließ dem herauseilenden Torwart Tristan Kieweg keine Chance und traf zum 0:1. In den verbleibenden drei Minuten versuchte Kelsterbach zwar noch, den Ausgleich zu erzielen, blieb aber weiterhin glücklos im Abschluss.
Trainer Yasin Isler zeigte sich trotz der Niederlage zufrieden über den Auftritt seiner Spieler, die gegen einen ebenbürtigen Gegner kämpferisch und läuferisch überzeugten.
Auch Hessenliga-Trainer Ralf Horst äußerte sich nach dem Spiel positiv:
„Die Mannschaften haben beide auf hohem Niveau gespielt und ein Unentschieden wäre absolut in Ordnung gegangen. Unsere Mannschaft ist auf einem guten Weg – und solche Gegentreffer in letzter Minute haben sich auch die erfahrensten Fußballer schon eingefangen!“
Es spielten: Tristan Kieweg, Nasim Boussihmed, Ahmet Dursun Demiroglou, Khalid Oualid, Luca Horst, Göktan Isler, Osman Osman, Mikail Orbay, Ali Can, Tobias Geis, Harun Onar, Kenan Kamil Peker, Mohamed Achbouk und Sebastian Mantik

Schreibe einen Kommentar