C-Jugend MTK: Sieg und Aufstieg durch die C1

Es ist geschafft: nun haben auch die beiden letzten Mannschaften der Fußball-Jugend der Spvgg. Hochheim ihre Saison beendet, und das mit zwei Knallern am Samstag in Höchst. Zuerst besiegte die C1 die SG Oberliederbach, was den Aufstieg in die Kreisliga bedeutet, dann schaffte die B mit dem Sieg über Türk Hattersheim die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Gruppenliga (s. separater Artikel).

Unter den Augen der Hochheimer Fußballprominenz (hier seien die Herren Stojan, Grabenau, Zemke und Schreiber genannt) sowie vieler mitgereister Eltern, Trainerkollegen und Fans stellte sich zunächst die C1 ihrem Gegner, der SG Oberliederbach. Beide Mannschaften hatten großen Respekt voreinander, so dass die ersten 10 Minuten von verhaltenem und nervösem Spiel gekennzeichnet waren, welches sich ausschließlich im Bereich des Mittelfeldes abspielte. Der erste gefährliche Torschuss erfolgte durch den Hochheimer Ömer Gül erst in der 15. Minute. In der 25. Minute dann ein markanter Schuss durch Oberliederbach, den Torwart Marvin Vester in letzter Sekunde um den Torfosten lenkte. Kurz darauf folgte ein Abseitstor durch einen Weitschuss der Hochheimer. Mit einem 0:0 konnten zum Pausenstand beide Mannschaften zufrieden sein. Direkt nach Wiederanpfiff sahen die Fans eine optische und spielerische Überlegenheit von Hochheim, ohne allerdings große Gefahr auf das Oberliederbacher Tor auszuüben, was sicher auch der Hitzeschlacht durch drückende Temperaturen geschuldet war. Mental und körperlich setzten sich Kicker der Spvgg. immer mehr in Szene, was unweigerlich zu einer Vielzahl von Chancen durch die Offensivkräfte führte. Das erlösende Tor fiel 9 Minuten vor Schluss durch Deniz Canbay nach einem Schuss aus ca. 16 Metern. Es folgte ein wildes Anrennen der Oberliederbacher auf das Hochheimer Tor, die jedoch durch die stabile Abwehrreihe immer wieder abgefangen wurden. Daraus resultierten nunmehr Konter für die Hochheimer Offensivabteilung, die jedoch in der Konsequenz allesamt leichtfertig vergeben wurden. Mit dem Abpfiff zum 1:0 kannte der Jubel keine Grenzen über den geschafften Aufstieg, gerade auch vor dem Hintergrund, dass man schon mal ganz knapp gescheitert war. Letztendlich setze sich die Mannschaft mit der besseren physischen Ausdauer an diesem Tag durch. Alles in allem ein faires Spiel von beiden Seiten, welches bis zur letzten Minute von der Spannung lebte, und gefühlt bei den Trainern Jürgen Vester und Andi Schaumkehl zu einer vorzeitigen Alterung führte.

Für die Hochheimer spielten: Marvin Vester (Tor), in der Abwehr: Felix Moter, Nils Becker (Kapitän), Yannik Hartung, Konstantin Schaumkel, im Mittelfeld: Tim Schmidt, Konstantin Sturm, Lukas Schreiber, Bruno Teixira, in der Offensive: Ömer Gül, Deniz Canbay (1), Mohamed El Bahraoui, und als Auswechselspieler: Maxi Syndikus und Abdellatif Asbai.

Schreibe einen Kommentar