Jugend MTK (U17-Kreisliga): So wurde am Sonntag gespielt – Jason Doldo traf 4 x.

DJK Hattersheim  –  SV Zeilsheim  4:0 (3:0)

Jens Langer (25./30./39. Min.) und Leon Kinkel (64. Min.) waren die Torschützen für die DJK.

FC Schwalbach  –  Viktoria Kelsterbach  5:3 (3:0)

Für Schwalbach waren Zoran Barisic (9./22./68. Min.), Enes Kirbiyik (29. Min.) und Tarik Kahrimanovic (64. Min.) erfolgreich.

Tim Gelam Nwungang traf 3x für die Gäste (53./60./80+3. Min.).

Hierzu Spielbericht von Viktoria Kelsterbach:

B-Junioren/U17: FC Schwalbach – Viktoria Kelsterbach 5:3 (3:0)
Die erste Halbzeit der Viktoria war die schwächste Leistung in der aktuellen Spielzeit und das ausgerechnet bei einem Kandidaten für die Meisterschaft. Natürlich kann es Tage geben, an denen es einmal fußballerisch nicht so läuft, wie alle es gewohnt sind. In den ersten 40 Minuten fehlte es jedoch komplett an den Grundtugenden, die nötig sind, um Spiele erfolgreich zu gestalten. Keine Laufbereitschaft, schlechtes Zweikampfverhalten, kein Wille und Teamgeist sorgten dafür, dass die Untermainstädter in der ersten Hälfte nur hinterherliefen und nie zu einem vernünftigen Aufbauspiel fanden.
Logische Konsequenz waren dann noch zusätzlich viele ungewohnte individuelle Fehler, welche der Gegner gnadenlos ausnutzte und hochverdient mit einer beruhigenden 3:0-Führung in die Pause ging. Das Trainerteam schwor die Mannschaft ein, sich in der verbleibenden Spielzeit darauf zu besinnen, alles zu geben, um das Spiel noch zu drehen und sich über die Grundtugenden wieder in das Spiel zu bringen. Die Mannschaftstaktik wurde noch offensiver ausgerichtet und Spieler auf ungewohnte Positionen gestellt.
Nun spielte, wie vom Trainerteam erhofft, ab der 41. Minute die Viktoria wieder mit der gewohnten Leidenschaft und Spielfreude. Eine 40-minütige Angriffswelle rollte auf das Schwalbacher Tor und es gab eine Vielzahl von guten Einschussmöglichkeiten. Tim Nwungang brachte die Kelsterbacher mit seinen beiden Toren (53. und 61. Minute) auf 2:3 heran. Jetzt waren die Gäste drauf und dran, das Spiel noch komplett zu drehen. Leider führte ein Schwalbacher Konter bereits in der 67. Minute, nach einem weiteren individuellen Fehler, zum 2:4 und kurz darauf (67. Min.) der nächste zum 2:5. Den Schlusspunkt und die Krönung seiner starken Leistung konnte wiederum Tim Nwungang setzen, der mit dem Schlusspfiff und einem Hattrick noch auf 3:5 verkürzte.
Fazit: Die Mannschaft muss ihre Lehren aus den ersten 40 Minuten ziehen und dafür sorgen, dass so etwas nicht nochmals in der laufenden Spielzeit vorkommt. Will diese Mannschaft um den Titel spielen, darf sie sich niemals mit einer solchen Einstellung in ein Spiel begeben. Positiv war die zweite Hälfte, in welcher die Mannschaft es schaffte, den Schalter umzulegen und zu beweisen, dass sie um die Meisterschaft mitspielen kann.

SG Nassau Diedenbergen  –  SG Kelkheim II  0:9 (0:5)

Die Torschützen sind nicht bekannt.

TuRa Niederhöchstadt  –  JSG Kriftel/Lorsbach  1:3 (0:2)

Emil Voss traf in der 63. Spielminute für die Gastgeber.

Miguel Moreno (12./80+1.) und Tim Stein (29. Min.) waren für die Gäste erfolgreich.

FC Eddersheim  II  –  JSG Hochheim/Delkenheim  12:1 (7:1)

Die Eddersheimer Tore teilten sich Deniz Krebs (1./3. Min.), Giuseppe Taibi (14. Min.), Jason Doldo (21./29./77./78. Min.), Hasan Özsarik (31. Min./Eigentor), Pasquale Luzzi (40. Min.), Dominik Conan (48. Min.) und Marius Ptak (65./79. Min.).

Den Ehrentrffer für die JSG erzielte Ruben dos Santos Quaresma in der 32. Spielminute.

 

Schreibe einen Kommentar