B-Jugend MTK:Unerwartet: Meisterschaft für die B-Jugend nach turbulenter Saison

Nachdem in der letzten Saison erst kurz vor Schluss der Abstieg in die Kreisklasse verhindert werden konnte, galt es für die Saison 2012/13 eine neue Mannschaft für die Spvgg. Hochheim zu finden. In Kooperation mit Spielern des FV Delkenheim sollten die Trainer Jens Futterknecht, Stefan Beck und Torwarttrainer Eric Hovenkamp aus 28 Spielern eine starke Mannschaft für die neue Saison formen. Schon in den ersten Trainings der Vorbereitung verstanden sich die Spieler hervorragend, entwickelten einen tollen Teamgeist und lernten schnell, das Spielsystem der Trainer umzusetzen. Natürlich konnte nicht alles von Beginn an reibungslos funktionieren, dennoch startete die Mannschaft in die Saison mit einem Sieg in Kriftel. In den folgenden Spielen ging es auf und ab. Siege und Niederlagen wechselten sich ab. Tiefpunkt der Vorrunde war ein 2:7 in Schwanheim. Davon ließen sich aber weder Spieler noch Trainer beirren und arbeiteten kontinuierlich daran, sich zu verbessern. In den Herbstferien fuhr die Mannschaft zu einem internationalen Turnier in die Slowakei. Im Verlauf dieser Fahrt wuchs die Mannschaft zu einem Team zusammen. Erfolgreich kehrte man von diesem Turnier mit 2 Pokalen und der Auszeichnung, den besten Spieler (Roman Gareiß) gestellt zu haben, zurück. Von da ab wurde in der Liga kein Spiel mehr bis zur Winterpause verloren. Es wurden durchweg hervorragende Leistungen und attraktiver Fußball gezeigt. Die Vorrunde wurde auf dem 2. Platz abgeschlossen. Die Rückrunde begann allerdings mit einer Niederlage in Hoechst. Überzeugende Heimsiege und schwache Auswärtsspiele mit Niederlagen und Remis wechselten sich in den darauffolgenden Wochen ab. Zum Glück patzten die Top-Mannschaften ebenfalls und die Chance auf die Meisterschaft blieb erhalten. Drei Spieltage vor Schluss sah es allerdings nur noch nach theoretischen Chancen auf den Titelgewinn aus. Aber alles spielte für Hochheim und so kam es zur Dramatik am letzten Spieltag. Nur noch die Spvgg. Hochheim und Türk Hattersheim konnten die Meisterschaft gewinnen. Hochheim musste allerdings auf eine Niederlage von Hattersheim zuhause gegen Sossenheim hoffen, dabei das eigene Spiel in Hofheim gewinnen, um noch ein Entscheidungsspiel zu erzwingen. Hochheim siegte überzeugend mit 7:1. Nach Hattersheim geschickte Beobachter übermittelten die frohe Botschaft das Hattersheim 0:3 verloren hatte.

Ein Entscheidungsspiel zwischen der Spvgg. Hochheim und Türk Hattersheim musste diese turbulente Saison entscheiden. Hier setzten sich die Hochheimer Jungs auf neutralem Platz in Hoechst überlegen, ungefährdet und völlig verdient mit 4:1 durch. Die Tore zum Titelgewinn schossen Roman Gareiß (1:0 in der 25 und 3:0 in der 34 Minute), Sergei Müller (2:0, 29. Minute) und Tobis Beck (4:0, 46. Minute). Das Gegentor zum 4:1 fiel 5 Minuten vor Schluss und brachte die Hochheimer nicht mehr aus der Ruhe. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel grenzenlos und es wurde ausgiebig mit den mitgereisten Eltern und Fans gefeiert, obligatorische Getränkeduschen für die Trainer inklusive.

Hochheim wurde Tabellenerster mit 51 Punkten, 89:45 Toren und blieb als einzige Mannschaft zu Hause ungeschlagen. Lediglich 2 Remis wurden zugelassen.

In den Meisterschaftsspielen wurden folgende Spieler eingesetzt : Kais Arjai (2 Spiele, 0 Tore), Ian Aust (13, 0), Tobias Beck (25, 19), Damian Bednarz (15, 0), Nick Brauer (22, 1), Roman Gareiß (24, 21), Arne Gerken(25, 4), Naod Ghide (23, 5), Michael Grawe (1, 0), Nico Janotta (21, 2), Leonard Jöde (10, 1), Markus Kinkel (15, 3), Sergei Müller (23, 18), Lukas Reithofer (14, 0), Alexander Rolzhäuser (25, 3), Robin Sachse (21, 0), Adrian Schaumkel (15, 1), Gavin Schneider (26, 9), Pattrick Schöner (4, 0), Lorenz Schwabe (22, 0), Dominik Thomas (18, 0)

Der Dank geht aber auch an alle Spieler, die nicht zum Einsatz kamen. Durch ihre Trainingsbeteiligung und ihren Einsatz haben sie ebenso zu diesem Erfolg beigetragen.

Nun gilt es in der kommenden Saison an diese Erfolge anzuknüpfen. Für die neue B-Jugend ist eine große Herausforderung, sich der Gruppenliga zu stellen.


Schreibe einen Kommentar