Jugend MTK (U19): Spielbericht vom Pokalfinale der A-Junioren zw. der SG DJK Hattersheim und dem FC Eddersheim

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht des FC Eddersheim:

Wieder einmal passt eine der vielen Fußballerweisheiten wie die Faust aufs Auge: “Nichts ist scheisser als Platz Zwei“! Die A-Jugend des FC Eddersheim musste sich am gestrigen Mittwochabend im Finale um den Kreispokal der SG DJK Hattersheim mit 2:3 geschlagen geben und verlor somit ihr erstes Pflichtspiel seit Saisonbeginn. Jede Serie reißt irgendwann – nur schade, dass es gerade gestern passieren musste. Die Jungs von Carsten Schmitt und Patrick Schuch haben in den letzten Wochen und Monaten viel investiert und sich den Einzug in das Finale und die hervorragende Tabellenposition in der Kreisliga redlich verdient – doch gestern traf man auf einen Gegner, der in diesem einen Spiel noch etwas mehr investierte. Die Vorbereitungen liefen zunächst vielversprechend, die Stimmung in der FCE-Kabine war hochkonzentriert, etwas angespannt und fokussiert. Jeder Spieler hatte die Gier in den Augen den vermeintlich größten Erfolg in der bisherigen Fußballerkarriere einzufahren und dementsprechend wollte man auch ins Spiel gehen. Auch wenn die Nachbarn aus Hattersheim eine Klasse tiefer spielen, war man insbesondere vor deren mannschaftlicher Geschlossenheit gewarnt, die solche Pokalspiele entscheiden kann. Und genau vor diesem Aspekt, der die Staustufen-Elf im Viertelfinale gegen den Gruppenliga-Tabellenführer aus Weilbach noch profitieren ließ, musste man im gestrigen Kreispokalfinale Tribut zollen. Man wollte von Beginn an das Heft in die Hand nehmen und dem Spiel seinen Stempel aufdrücken, dies gelang in den ersten zehn Minuten auch sehr ordentlich und das Spiel verlagerte sich nahezu ausschließlich in die Hattersheimer Hälfte. Mit deren erster Offensivaktion waren aber sämtliche Pläne und Vorsätze des FC Eddersheim über den Haufen geworfen. Nach einem Angriff über die linke Seite bewies Younes El Faki, dass Offensivspieler im eigenen Strafraum einfach nichts zu suchen haben und beförderte die Hereingabe zur 1:0-Führung für Hattersheim unglücklich ins eigene Tor. In der Anfangsphase agierte der Gegner noch zurückhaltend und etwas verunsichert, durch diesen Treffer wurden aber scheinbar zusätzliche Kräfte frei und das Team von Holger Matt wirkte wie beflügelt. Dennoch gelang dem FCE nur sieben Minuten später der 1:1-Ausgleich, als Timo Grünewald einen weiten Einwurf von Tim Wagner zunächst geschickt am Gegenspieler und anschließend am Torwart vorbeispitzelte. Leider war die anfängliche FCE-Dominanz in der Folgezeit nicht mehr ganz so deutlich, auch wenn man weiterhin wesentlich mehr Spielanteile hatte. Aber durch den verletzungsbedingten Ausfall von Dè Vante Burnett und Tim Schöttler, die beide angeschlagen ins Spiel gingen und erwartungsgemäß keine Akzente setzen konnten, fehlte in der Offensive die Durchschlagskraft und die FCE-A-Jugend konnte sich so gut wie keine Torchance erarbeiten. Es kam also wie es kommen musste – die Mannschaft mit dem größeren Willen sollte das Spiel für sich entscheiden. Beim 2:1 für Hattersheim wurde man klassisch ausgekontert und dem 3:1-Freistoßtreffer ging eine unnötige und übermotivierte Grätsche an der Torauslinie voraus. Der verwandelte Foulelfmeter von Timo Grünewald in der 86. Minute kam leider etwas zu spät und so lautete der Endstand 3:2 für die SG DJK Hattersheim – Gratulation zum A-Jugend-Kreispokalsieg. Vor allem aber auch beste Genesungswünsche an Adrian Weil, der sich bereits in der ersten Halbzeit einen Bänderriss im Knöchel zuzog und für den das Fußballjahr 2014 leider vorzeitig beendet ist. Sicher tut eine solche Niederlage sehr weh, doch auch die Eddersheimer Jungs können mit erhobenem Haupt die nächsten Wochen bis zur Winterpause angehen: Der Pokal hat nun mal seine eigenen Gesetze und in solch einem Spiel entscheiden Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage. Keeper Nico Wagner kam aus Heidelberg angereist, Kapitän Alessandro Imparato von einem Lehrgang aus Limburg und Dè Vante Burnett von einem Seminar aus Gießen, in der Kabine staunten die Jungs vor dem Spiel: “Hier sieht’s ja aus wie beim CL-Finale“… doch all’ das half leider nichts. Abhaken, Mund abputzen und nach vorne schauen. Die volle Konzentration gilt nun der Meisterschaftsrunde in der Kreisliga… und hier kann man aus FCE-Sicht weiterhin mit Stolz auf die Tabelle blicken.

1 Kommentar von "Jugend MTK (U19): Spielbericht vom Pokalfinale der A-Junioren zw. der SG DJK Hattersheim und dem FC Eddersheim"

  1. Germane's Gravatar Germane
    21. November 2014 - 19:19 | Permalink

    Ich lese in diesem Bericht nur Ausreden für die Niederlage der Eddersheimer…

Schreibe einen Kommentar