Jugend MTK: Bericht zum Pokalfight der A-Junioren zwischen dem FC Eddersheim und Germania Weilbach

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht des FC Eddersheim:

Mittwoch Abend, Stadion Rote Erde an der Eddersheimer Staustufe, Flutlicht, leichter Nieselregen – alles war angerichtet für ein packendes Pokal-Derby um den Einzug ins Halbfinale zwischen den A-Jugend-Teams des FC Eddersheim und den Nachbarn von Germania Weilbach. Etwas mehr als 100 Zuschauer tauschten das kuschelige und warme Sofa gegen 120 intensive Pokalminuten die alles boten, was ein Spiel auf dem kleinen FCE-Hartplatz ausmacht: Kampf, Kampf und Kampf! Auf FCE-Seiten waren die personellen Voraussetzungen alles andere als rosig, da mit Tim Schöttler und Marko Stojakovic zwei wichtige Offensivkräfte krankheitsbedingt nicht zum Kader gehörten und mit Soufian Ben Hamou und Danial Warraich zwei Alternativen für die Defensive ausfielen. Die Gäste reisten als Tabellenführer der Gruppenliga und nahezu in Bestbesetzung an und konnten diesen Klassenunterschied zu Beginn der Partie auch deutlich machen. Die Staustufen-Elf hatte bei einem Pfostentreffer in der Anfangsphase etwas Glück, eine Vielzahl von Weilbacher Eckbällen konnte man schadlos überstehen und zweimal war der extra aus dem über 100 km entfernten Eberbach (Odenwald) „eingeflogene“ FCE-Keeper Nico Wagner zur Stelle. So konnten die Jungs von Carsten Schmitt und Patrick Schuch das 0:0 halten und kamen nach zwanzig Minuten besser ins Spiel. Bis zur Pause entwickelte sich dann ein typischer Hartplatzfight der einem unparteiischen Zuschauer folgenden Kommentar entlockte: „Irgendwie sind alle Spiele auf diesem Platz fast identisch“. Die Jungs des FC Eddersheim boten dem Ligaprimus der Gruppenliga nun Paroli und nahmen den Kampf an. Die Mannschaft um den abermals sehr lauffreudigen und zweikampfstarken Kapitän Alessandro Imparato begann mit zunehmender Spieldauer immer mehr an die Überraschung zu glauben und bei den Gästen machte sich gleichermaßen immer mehr die Angst vor dem Ausscheiden bemerkbar. So ereignete sich nach dem Seitenwechsel ein Spiel auf Augenhöhe, in dem man absolut nicht mehr unterscheiden konnte wer der „FC Bayern“ und wer der „FC Ingolstadt“ ist. Die größte Chance auf den Siegtreffer in der regulären Spielzeit hatte Tom Korominas für den FC Eddersheim auf dem Fuß, als etwa zehn Minuten vor dem Ende die Kugel einschussbereit im Weilbacher Strafraum herumlag. Leider kam er einen Schritt zu spät und traf den Ball nicht richtig, so dass es beim 0:0 blieb und das Spiel in die zweimal fünfzehnminütige Verlängerung ging. Der „Nachtisch“ dieser äußerst „leckeren“ Begegnung blieb dann über weite Strecken ziemlich „magere Kost“, da sich beide Teams scheinbar schon auf ein Elfmeterschiessen einstellten und keiner mehr den spielentscheidenden Fehler machen und somit den eventuellen Knockout einstecken wollte. Doch dann kam die 108. Spielminute: Der sehr eifrige und trotz starker Erkältung nimmermüde FCE-Stürmer Dè Vante Burnett holte durch energisches Nachsetzen einen Eckstoß für die Hausherren heraus und Denis Fijacko legte sich das Leder zurecht. Die vier vorherigen Versuche verfehlten leider das Ziel, einmal rutschte er aus und dreimal fand seine Flanke keinen Abnehmer. Doch dieser fünfte Versuch sorgte dann endlich für ohrenbetäubenden Jubel und ein unbeschreibliches Glücksgefühl. Der „Man of the Match“ Marco Silveira schraubte sich abermals in die Luft und nickte den Ball aus sieben Metern unhaltbar neben den Pfosten zum 1:0 für den FC Eddersheim. Nun begannen inkl. Nachspielzeit knapp fünfzehn schier nie enden wollende Minuten. Weilbach versuchte mit Mann und Maus noch den Ausgleich zu erzielen, der FCE wehrte sich mit allen Mitteln die knappe Führung über die Zeit zu bringen. Um kurz vor 22 Uhr ertönte dann endlich der Schlusspfiff und der Jubel kannte keine Grenzen mehr. Die A-Jugend des FC Eddersheim ist Derbysieger und zieht in das Halbfinale des Kreispokals ein, dieses findet nun am Mittwoch, 05.11.2014 um 19.30 Uhr bei der SG Sossenheim statt. Herzlichen Glückwünsch an alle Beteiligten zu dieser Leistung und diesem tollen Erfolg!

Schreibe einen Kommentar