Jugend MTK (U19): A-Junioren des FC Eddersheim bei Testspiel erfolgreich

Mittelkreis erreichte folgender Bericht des FC Eddersheim:

Die A-Jugend des FC Eddersheim konnte sich am Samstag für die “Hinspielniederlage“ in der Sommer-Vorbereitung revanchieren und bei den Sportfreunden Frankfurt (Gruppenliga) mit 2:0 den zweiten Testspielsieg einfahren. Im August war diese Begegnung der Abschluss des Wochenend-Trainingslagers in Wetzlar für das Team von Carsten Schmitt und Patrick Schuch – auch dieses Mal hatten die FCE-Jungs bereits zwei Trainingseinheiten am Vormittag in den Knochen. Zunächst absolvierte man eine Stunde lang einen Kraftzirkel in der Eddersheimer Schulturnhalle und im Anschluss war noch eine fünfundvierzigminütige Laufeinheit angesetzt. Um zu verhindern, dass der Staustufen-Elf wie vor einigen Monaten ab der 70. Minute die Kräfte ausgehen, war um die Mittagszeit noch eine Stärkung im FCE-Vereinsheim angesagt. In diesem Zusammenhang ein großes Lob und Dankeschön im Namen der Mannschaft an Erwin Heidenreich, der in gewohnt liebe- und schmackvoller Manier das Mittagessen gezaubert hat. Außerdem wollte man hierdurch natürlich auch verhindern, dass auf der Internetpräsenz der Gastgeber wieder die Möglichkeit einer subjektiven Berichterstattung gegeben ist. Dieses Mal musste auch die einheimische Presse anerkennen, dass es sich um einen absolut verdienten Sieg handelte, bei dem die Eddersheimer A-Jugend mit einer variantenreichen Spielgestaltung und phasenweise sehr ansehnlichem Kombinationsfußball wie schon in der Vorwoche in Ginsheim eine fast beunruhigende Frühform an den Tag legte. Und das, obwohl mit Tim Schöttler und Tim Wagner zwei nominelle Sturmspitzen nicht zur Verfügung standen und Dè Vante Burnett als dritter Stürmer im Kader den ebenso fehlenden Nico Wagner im FCE-Gehäuse vertreten musste. Das “FCE-Multitalent“ zeigte abermals, dass man ihn auch mitten in der Nacht wecken und die Torwarthandschuhe anziehen könnte – Danke an den Ersatzkeeper für seine mannschaftsdienliche Einstellung! Der Spielverlauf war ansonsten trotz dieser schwerwiegenden Ausfälle ähnlich wie bei der seinerzeitigen 1:5-Niederlage aus Eddersheimer Sicht, dieses Mal aber über die volle Spielzeit und ohne gravierenden Einbruch gegen Ende des Spieles. Bereits nach sieben Minuten hieß es 1:0 für den FCE, als Marco Silveira mit einem starken Diagonalball erkannte, dass Tom Korominas freie Bahn zum Tor hatte und dieser die Kugel geschickt am herauslaufenden Torwart zur Führung vorbeispitzelte. Mit einigen schönen Spielzügen über die rechte Angriffseite hätte man durchaus bereits vor der Halbzeitpause erhöhen können, die letzte Entschlossenheit und Zielstrebigkeit im Torabschluss ließen allerdings noch etwas zu Wünschen übrig. Auf der Gegenseite kam lediglich einmal ernsthafte Gefahr auf, als Dè Vante Burnett den Wagnerschen Fauxpas der Vorwoche scheinbar nachahmen wollte, dieses Mal der angespielte Speuzer-Angreifer aber nichts mit der Vorlage anzufangen wusste und das leere Tor nicht traf. Auch nach Wiederbeginn hatte die FCE-Mannschaft mehr vom Spiel und nach knapp einer Stunde die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen. Timo Grünewald hatte sich an der Torauslinie im gegnerischen Strafraum stark durchgesetzt und konnte nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Im Anschluss bewahrheitete sich wieder einmal, dass der Gefoulte einen Elfmeter nicht selbst ausführen sollte, denn zum ersten Mal in dieser Saison landete der Ball bei einem Strafstoß nicht im sondern neben dem Tor. Dennoch konnte das Ergebnis etwa eine Viertelstunde vor Schluss noch erhöht werden, nachdem Tom Korominas sich mit einer maßgeschneiderten Ecke für die Vorlage im ersten Spielabschnitt bedankte und Marco Silveira per Kopf zur Stelle war und zum Endstand traf. Zum nächsten Testspiel fährt die A-Jugend des FC Eddersheim am kommenden Mittwoch nach Rheinhessen um gegen Landesligist TuS Marienborn anzutreten, gegen den man in der letzten Wintervorbereitung auswärts mit 5:1 gewinnen konnte, das Heimspiel im Sommer 2014 aber mit 3:7 verlor. Man darf also gespannt sein ob es erneut ein solch torreiches Spiel gibt und welches Team dieses Mal die Oberhand behält.

Schreibe einen Kommentar