Jugend MTK (U19): Spielbericht der Begegnung FC Eddersheim gg. JSG Hofheim/Zeilsheim

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht von dem FC Eddersheim:

Die A-Jugend des FC Eddersheim hat in dieser noch jungen Saison schon fast alle unterschiedlichen Typen eines Fußballspieles erlebt. Einem Zittersieg mit viel Kampf und Krampf in Fischbach folgte ein Schützenfest gegen Bad Soden mit nahezu 100%iger Chancenausbeute. Die Punkte gegen Kelsterbach bekam man durch deren kurzfristige Absage am „grünen Tisch“ zugesprochen und in Höchst lieferte man eine sehr solide Leistung mit nur kleinen Unkonzentriertheiten ab. Der 2:1-Erfolg am Wochenende gegen die JSG Hofheim/Zeilsheim war dann das klassische Beispiel für eine Begegnung, in der man sich durch einen sehr fahrlässigen Umgang bei der Verwertung seiner Möglichkeiten vor dem gegnerischen Tor das Leben unnötig schwer machte. Oftmals enden solche Spiele dann noch Unentschieden und man jammert den zahlreichen Einschussgelegenheiten hinterher. Doch dieses Szenario blieb den FCE-Jungs am Samstag zum Glück erspart. Die zehn ausgelassenen „Hochkaräter“ auf dem Notizzettel der Trainer Carsten Schmitt und Patrick Schuch werden in der kommenden Woche allerdings trotzdem zur Sprache kommen und im Training aufgearbeitet, da es im weiteren Saisonverlauf sicher noch Spiele geben wird, bei denen man mit vergleichbarer „Bendtnerei“ nicht ungeschoren davon kommt. Das Spiel gegen Hofheim/Zeilsheim begann eigentlich nach Plan, die Staustufen-Elf übernahm vom Anstoß weg das Kommando und hatte ein klares Übergewicht in Sachen Ballbesitz und Strafraumszenen. Im Sturmzentrum musste man erneut Tim Schöttler ersetzen, der in dieser Woche aber endlich wieder zur Mannschaft stößt und den Trainingsbetrieb aufnimmt. So startete Marko Stojakovic als zweite Sturmspitze neben Dè Vante Burnett und Tim Wagner übernahm die rechte Offensivposition für Younes El Faki, der sich im Abschlusstraining am Freitag verletzte. Es zeigte sich allerdings einmal mehr, dass Tim Wagner sich auf der Außenbahn nicht sonderlich wohl fühlt. So nahm man eine Umstellung vor und diese griff bereits nach wenigen Sekunden. Marko Stojakovic spielte einen Steilpass in den Lauf von Tim Wagner, der die Kugel am Keeper vorbei zum 1:0 für den FCE ins Tor der Gäste beförderte. Im weiteren Spielverlauf hatte man dann entweder ein wenig Pech bei zwei Postentreffern oder der gegnerische Torwart konnte sein Können unter Beweis stellen. Das FCE-Team versäumte wie bereits erwähnt mehrfach die Führung auszubauen und so musste man in der 40. Minute den Treffer zum 1:1-Halbzeitstand hinnehmen. Die Anteile waren auch im zweiten Spielabschnitt ähnlich verteilt und Eddersheim drängte auf die neuerliche Führung. Aus dem Spiel heraus wollte diese aber nicht gelingen, so dass man abermals (wie schon in einigen Spielen zuvor) seine Gefährlichkeit bei Standardsituation unter Beweis stellen musste. Nach einem Freistoß von der linken Seite legte Dè Vante Burnett uneigennützig in die Mitte ab und erneut Tim Wagner, der somit durch seine beiden Tore zum Matchwinner avancierte, traf per Direktabnahme zum 2:1. Aber auch nach diesem Treffer blieben noch zahlreiche Möglichkeiten ungenutzt die Führung auszubauen, so dass viele Anwesenden bis zum Schlusspfiff immer wieder an den eigentlichen Verlauf eines solchen Spieles denken mussten. „Hoffentlich rächt sich das nicht noch“, bekam man mehrfach von den Eltern und Zuschauern an der Seitenlinie zu hören – zum Glück bewahrheitete sich diese Fußballerweisheit am Samstag nicht und das Team konnte den knappen Vorsprung über die Ziellinie retten. Nun kommt es also am nächsten Samstag (18.10.14) zum Spitzenspiel der beiden noch verlustpunktfreien Mannschaften in der A-Jugend Kreisliga. Im Derby gegen Germania Weilbach II empfängt der FC Eddersheim als Spitzenreiter den punktgleichen Tabellenzweiten, die beiden bisherigen Top-Teams der Liga und zeitgleich die „kleine Mutter aller Derby’s“… Fußballerherz was willst Du mehr? Anstoß ist um 17 Uhr an der Eddersheimer Staustufe.

Schreibe einen Kommentar