Jugend MTK (U19-Kreisliga): Spielbericht der Begegnung FC Eddersheim – Türk FC Hattersheim

Mittelkreis erreichte folgender Bericht vom FC Eddersheim:

Es wurde das befürchtet schwere “Spiel 1“ nach dem verlorenen Pokalfinale aber dank eines “Lucky Punch“ in der Schlussminute gelang der A-Jugend des FC Eddersheim durch den 4:3-Erfolg im Heimspiel gegen Türk. Hattersheim eine eminent wichtige Rehabilitation für letzten Mittwoch. Man konnte am Samstag von Beginn an deutlich spüren, dass der Stachel noch ziemlich tief , die Mannschaft wirkte etwas gehemmt und tat sich in der Anfangsphase gegen einen sehr aggressiven und seine Chance witternden Gegner etwas schwer. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Gäste nach acht Minuten mit 1:0 in Führung gingen. Nur zehn Minuten später konnte das FCE-Team aber wieder einmal seine Gefährlichkeit nach Eckbällen unter Beweis stellen, als Marko Stojakovic den genesenen Marco Silveira anvisierte und dieser am 2. Pfosten zum 1:1-Ausgleich einköpfte. Leider gelang es der Staustufen-Elf in der Folgezeit nicht, die durchaus vorhandenen Möglichkeiten zu nutzen und in Führung zu gehen. Zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff bekam Türk. Hattersheim dann einen berechtigten Foulelfmeter zugesprochen und verwandelte diesen zur 2:1-Pausenführung. Die FCE-Coaches versuchten in der Halbzeit weiterhin Aufbauarbeit zu betreiben und erinnerten ihre Spieler immer wieder an die bereits gezeigten Leistungen in dieser Saison. Dies schien mit dem 2:2-Ausgleich durch Marko Stojakovic eine Viertelstunde nach Wiederbeginn und dem 3:2-Führungstreffer von Younes El Faki in der 69. Spielminute zunächst auch Früchte zu tragen. Doch eine von in diesem Spiel und vor allem im zweiten Spielabschnitt vielen, ungewohnten Unsicherheiten in der Defensivabteilung, führte zehn Minuten vor dem Ende zum 3:3 für die Gäste aus Hattersheim. Spätestens jetzt war es ein offener Schlagabtausch bei dem der FCE unbedingt noch den Siegtreffer erzielen wollte, durch die bereits erwähnten Nachlässigkeiten in der Abwehr aber auch einige Male dem Gegner die (Konter-)Möglichkeit hierzu gab. Kurz vor Beginn der dreiminütigen Nachspielzeit war es dann soweit: Lukas Teichner brachte den Ball hoch in den gegnerischen Strafraum und wie sollte es in Anbetracht der letzten Wochen anders sein… Timo Grünewald war zur Stelle und köpfte den viel umjubelten und einige Steine vom Herz purzeln lassenden 4:3-Siegtreffer für die A-Jugend des FCE. Durch die Niederlagen der SG Oberliederbach (bisher Tabellenzweiter) und von Germania Weilbach II (3.) konnte man den Vorsprung an der Tabellenspitze nochmals ausbauen und die schärfsten Verfolger kommen nunmehr aus Bad Soden und Höchst. Ein tabellarisches Hin und Her auf den Rängen 2 bis 5 bei dem sich die Gegner nun schon seit Wochen gegenseitig die Punkte abnehmen kann dem FC Eddersheim natürlich nur recht sein, wenn selbst seine Hausaufgaben erledigt und auch in den letzten beiden Spielen vor der Winterpause weiterhin die Punkte einfährt.

Schreibe einen Kommentar