Jugend MTK (U19-Kreisliga): Letztes Heimspiel der Saison für den FC Eddersheim

Mittelkreis erreichte folgender Beicht des FC Eddersheim:

Kreisliga-Fußball ist… wenn am letzten Spieltag die Positionen ausgelost werden. Da die A-Jugend des FC Eddersheim am kommenden Samstag zum Spiel bei DJK Flörsheim aber direkt von der Abschlussfahrt nach Düsseldorf anreist, wollten die Coaches Carsten Schmitt und Patrick Schuch für dieses Spiel nicht mit einem zweiten Handicap ins Rennen gehen und verlegten somit das Formations-Roulette auf das letzte Heimspiel gegen die SG Oberliederbach. Die Würfel waren gefallen: Nico Wagner und Timo Grünewald konnten sich über den Jackpot freuen, denn sie durften beide auf ihren Wunschpositionen ran. Alle anderen Spieler der FCE-Startelf mussten in der Kabine zittern und sich auf ihr Losglück verlassen bzw. hatten es selbst in der Hand, welche Position ihnen im vorletzten Saisonspiel zugewiesen wird. Trotz der mehr als ungewohnten Aufstellung entwickelte sich ein sehr ordentliches Spiel auf FCE-Seite und man ging bereits nach einer Viertelstunde durch Marco Silveira mit 1:0 in Führung. Bis zur Halbzeitpause hätte das Ergebnis gut und gerne um drei bis vier Tore höher ausfallen können, denn Adrian Weil und Marco Silveira hatten zahlreiche Großchancen auf dem Fuß bzw. Kopf und zudem fand ein vermeintliches Abseitstor von Nico Wagner keine Anerkennung. Als FCE-Kapitän Alessandro Imparato (in diesem Spiel trug er die Binde ausnahmsweise nicht, weil Timo Grünewald einfach “Erster Alles“ sein wollte) wenige Sekunden vor dem Seitenwechsel seinen Unmut über die zugeloste Innenverteidigerrolle dann mit einer Fehlpass-Einladung für den gegnerischen Angreifer zum Ausdruck brachte, konnten die Gäste den 1:1-Ausgleich erzielen. In der zweiten Spielhälfte begann die Staustufenelf dann wieder in der eigentlichen Aufstellung, wobei jeder der Spieler zu denken schien, dass es hierdurch zum Selbstläufer wird. Zwar erzielte man in der Folgezeit durch Dè Vante Burnett in der 62. und 66. Spielminute zwei Treffer zum 3:1 – der Spielverlauf war aber weniger ansehnlich und vor allem mit weniger Ballbesitz und Raumvorteilen behaftet als in den ersten fünfundvierzig Minuten. Das Spiel plätscherte so vor sich hin, was dem Unparteiischen nicht zu gefallen schien. Es gab einen Freistoß für Oberliederbach aus 20 Metern, der nichts einbrachte. Zweiter, indirekter Versuch aus 14 Metern, auch abgeblockt. “Aller guten Dinge sind drei“ – also folgte ein Elfmeterpfiff und diese Chance ließen sich die Gäste dann nicht mehr entgehen. Mehr als dieser Treffer zum 3:2 passierte dann allerdings nicht mehr und es blieb bei einem – abgesehen von der Startformation – unspektakulären Heimsieg für die Eddersheimer A-Jugend. Im Anschluss fand für die Spieler gemeinsam mit einigen Eltern, Geschwistern, Freundinnen und Großeltern ein kleiner Saisonabschluss mit Grillwürsten und isotonischen Getränken statt, der dann in der Ehrung vor dem Verbandsliga-Spiel seinen “Höhepunkt“ fand. Die Spieler wurden einzeln vorgestellt und bekamen von FCE-Präsident Günter Fuchs vor den etwa 200 Derby-Zuschauern ihre Meisterschale überreicht. Ein schöner Abschluss vor heimischer Kulisse und ein besonderer Moment, der hoffentlich lange in Erinnerung bleibt. Am Donnerstag fährt ein Großteil der Mannschaft nun auf einen Kurztrip nach Düsseldorf um die Meisterschaft nochmals gebührend zu feiern, ehe am Samstag dann der tatsächlich letzte gemeinsame Auftritt bei DJK Flörsheim auf dem Programm steht. “Nach der Saison, ist vor der Saison“ – die Planungen für die Gruppenliga-Spielzeit 2015/2016 sind nunmehr so gut wie abgeschlossen und der FCE konnte mit Simon Horn (SG DJK Hattersheim) und Marcel Kredel (Germania Weilbach) zwei weitere Neuzugänge für die A-Jugend verpflichten – wir sagen Herzlich Willkommen beim FC Eddersheim!

Schreibe einen Kommentar