Jugend MTK (U 19): Spielbericht der Begegnung Spvgg. Hochheim gg. Viktoria Kelsterbach

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht von Viktoria Kelsterbach:

U19: SpVgg 07 Hochheim – Viktoria Kelsterbach 2:2 (2:1)

Mit beeindruckendem Teamgeist, großer Zweikampfstärke und unbezwingbarem Siegeswillen hat sich, nach schweren Wochen, die U19 der Viktoria Kelsterbach zurückgemeldet. Während die bisherigen Spielwochen der noch jungen Saison von erheblichen Personalproblemen geprägt waren, konnten die Trainer Giuseppe ‚Pino‘ Ippolito und Martin Ballarin heute endlich wieder mit einem kompletten Kader nebst Ersatzspielern antreten.

Der zuletzt Tabellensechste SpVgg 07 Hochheim zeigte vom Start weg, dass er nicht geneigt war, den Kelsterbachern die ausgelobten drei Punkte kampflos zu überlassen. Vielmehr war das Spiel von zahlreichen harten Zweikämpfen geprägt, mit ebenso zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Der sehr gut leitende Unparteiische Walter Radermacher verstand es, die Zügel zwar relativ locker zu halten, aber doch in entscheidenden Situationen den teilweise ungestüm agierenden Spielern beider Mannschaften die gebotenen Grenzen aufzuzeigen.

Das Spiel begann für die Gäste mit einem Auftakt nach Maß. Bereits nach neun Minuten erzielte Neuzugang Sadik Hafidi den Führungstreffer und dokumentierte nicht nur damit, dass er bereits in der Mannschaft angekommen ist und sich nahtlos in diese spiel- und kampfstarke Truppen eingefügt hat.

Doch die Freude über die frühe Führung währte bei den wenigen mitgereisten Anhängern der Kelsterbach nicht lange. Innerhalb von nur fünf Minuten drehten die Hochheimer das Spiel mit zwei hohen Bällen, bei denen der ansonsten hervorragend aufgelegte Dennis Fernandes im Kelsterbacher Kasten machtlos war. Nach dreimonatiger Wechselsperre war Fernandes, wie auch Hafidi, zu seinem ersten Spiel der neuen Saison von seinen Kollegen heiß herbeigesehnt worden.

Aber die Kelsterbacher Spieler zeigten nach diesem Doppelschlag der Gastgeber einen guten Charakter. Die Marschrichtung ging unbeirrt nach vorne, die Zweikämpfe wurden weiterhin gut angenommen und jeder einzelne Spieler kämpfte um jeden einzelnen Ball und jeden Meter Raum auf dem nebelüberwogten Hochheimer Kunstrasen.

Tobias Buß und Robin Kaan Gröger, die einmal mehr aus der U17 zur Unterstützung angereist waren, zeigten über die komplette Spielzeit erneut ihre besondere Klasse und waren ein ganz wichtiges Element in dieser sehr soliden Mannschaftsleistung.

Darüber hinaus wäre es unangemessen, einzelne Spieler aus der Kelsterbacher Mannschaft hervorzuheben. Jeder hat an diesem Abend auf seiner Position alles gegeben und zu keiner Minute am unbedingten Erfolgswillen der Mannschaft Zweifel aufkommen lassen.

In der zweiten Spielhälfte gewannen die Gäste immer stärker an Übergewicht. Chancen reihten sich an Chancen, doch der Ball wollte wie verhext nicht die gegnerische Torlinie überqueren. Einen großen Anteil hatte an dieser lange währenden Erfolglosigkeit allerdings auch der ein ums andere Mal hervorragend parierende Hochheimer Keeper Lorenz Schwabe.

Als schon fast niemand mehr mit einem Torerfolg der Kelsterbacher rechnete, köpfte völlig überraschend der Kapitän Marco Simone Ippolito in der 74. Minute doch noch den Ball ins Netz und stellte damit den leistungsgerechten Ausgleich her. Nachdem in der letzten Viertelstunde beide Mannschaften noch einmal mit aller Kraft den Führungstreffer hatten erzwingen wollen, setzte der Schlusspfiff diesem spannenden und unterhaltsamen Fußballnachmittag ein wohlverdientes Ende.

Trainer Pino Ippolito äußerte sich nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. „Wir durften dieses Spiel heute nicht verlieren und unsere Jungs haben sich diesen Punkt redlich verdient. Nun können wir nach vorne blicken und uns auf den Weg aus der Abstiegszone begeben.“

Mit der Abgabe der roten Laterne an den SV Fischbach hat die Kelsterbacher Mannschaft jedenfalls den ersten Schritt auf diesem Weg heute getan.

Es spielten: Dennis Fernandes Arat, Jorge Graca, Eren Duban, Konstantions Papoulidis, Adi Duranovic, Robin Kaan Gröger, Carlos da Silva Braga, Tobias Buß, Sadik Hafidi, Marco Simone Ippolito, Patrick Ballarin, Latif Püskülev, Tim Börner

Tore

0:1 Sadik Hafidi (9.)

1:1 Cyrannek (15.)

2:1 Neziraj (20.)

2:2 Marco Ippolito (74.)

Gelbe Karten: Neziraj, Zemelka – Papoulidis, Duranovic, Ippolito

Schiedsrichter: Walter Radermacher

Schreibe einen Kommentar