Bayerischer Toto-Pokal 2013/2014: Achtelfinal-Paarungen ausgelost! Haibach gegen die Würzburger Kickers!

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat die Achtelfinal-Paarungen im Toto-Pokal der Saison 2013/2014 ausgelost. Der SV Alemannia Haibach trifft hier auf den Regionalligisten FC Kickers Würzburg – ein echtes Unterfranken-Derby! Als letzter verbliebener Kreissieger durften sich zunächst die Sportfreunde Dinkelsbühl (Kreis Nürnberg/Frankenhöhe) ihren Gegner innerhalb des ersten von vier Regionaltöpfen (je vier Mannschaften) aussuchen. Der Landesligist, der sensationell den Drittligisten SSV Jahn Regensburg mit 4:3 aus dem Pokal geworfen hatte, entschied sich für seinen Liga-Konkurrenten TSV Nördlingen.

Verbandsspielleiter Josef Janker und Xaver Faul, Marketingleiter von BFV-Partner Lotto Bayern, zogen im „Münchner Haus des Fußballs“ weitere interessante Paarungen: In Regionaltopf zwei empfängt die SpVgg Selbitz (Bayernliga) den 1. FC Schweinfurt 05 (Regionalliga Bayern). Die SpVgg Bayern Hof (Regionalliga Bayern) fährt zum Sieger des noch ausstehenden Duells ASV Pegnitz (Landesliga) gegen die SpVgg Jahn Forchheim (Bayernliga), das am 24. oder 25. September stattfindet. Regionalligist SV Heimstetten spielt in Regionaltopf drei vor heimischer Kulisse gegen den Drittligisten Wacker Burghausen und der FC Ismaning (Bayernliga) trifft auf den SV Schalding-Heining (Regionalliga Bayern).

Aufgrund der weiteren noch ausstehenden Partien der 2. BFV-Hauptrunde zwischen dem FC Memmingen und der SpVgg Unterhaching (25. September, 18.30 Uhr) sowie dem VfB Durach und dem amtierenden Pokalsieger TSV 1860 Rosenheim (25. September, 19 Uhr) werden die Paarungen in Regionaltopf vier erst am 25. September ausgelost. Regelspieltag für das Toto-Pokal-Achtelfinale ist der 3. Oktober. Der Sieger des bayerischen Pokalwettbewerbs qualifiziert sich für die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal, verbunden mit Fernseheinnahmen von rund 100.000 Euro und der Chance auf ein Spiel gegen einen hochkarätigen Bundesligisten.

Das Toto-Pokal Achtelfinale im Überblick:

Regionaltopf 1:
Sportfreunde Dinkelsbühl (Landesliga/Kreissieger Nürnberg/Frankenhöhe) – TSV Nördlingen (Landesliga)
SV Alemannia Haibach (Bayernliga) – FC Kickers Würzburg (Regionalliga Bayern)

Regionaltopf 2:
SpVgg Selbitz (Bayernliga) – 1. FC Schweinfurt 05 (Regionalliga Bayern)
ASV Pegnitz/SpVgg Jahn Forchheim (Landesliga/Bayernliga) – SpVgg Bayern Hof (Regionalliga Bayern)

Regionaltopf 3:
SV Heimstetten (Regionalliga Bayern) – Wacker Burghausen (3. Liga)
FC Ismaning (Bayernliga) – SV Schalding-Heining (Regionalliga Bayern)
Regionaltopf 4 (Auslosung am 25. September):
FC Memmingen (Regionalliga Bayern)/SpVgg Unterhaching (3. Liga)
TSV Rain/Lech (Regionalliga Bayern)
FC Pipinsried (Bayernliga)
VfB Durach (Landesliga)/TSV 1860 Rosenheim (Regionalliga Bayern)

Schreibe einen Kommentar