Kreisliga AB: „Wir sind in der Spielanlage flexibler geworden“ – Interview mit Klaus Hildenbeutel (Trainer VfR Großostheim)

Der VfR Großostheim ist sehr gut in die neue Saison gestartet und steht aktuell auf Rang zwei hinter dem überraschenden Tabellenführer TuS Röllfeld. Der Mittelkreis unterhielt sich mit dem Coach des VfR – Klaus Hildenbeutel – über den positiven Saisonstart im Bachgau und seine aktuelle Einschätzung zur Situation.

Mittelkreis: Hallo Klaus. Deine Mannschaft hat bereits 6 Partien in der Kreisliga AB absolviert. Wie zufrieden bist du mit den bisherigen Resultaten und den gezeigten Leistungen deiner Elf?

Klaus Hildenbeutel: Mit dem Start von 12 Punkten können wir mit Sicherheit zu frieden sein, mit den Leistungen von meiner Mannschaft sicherlich auch – man darf nicht vergessen, dass uns unserer Top-Torjäger der letzten Jahre (Anm. d. Red.: Michael Schick wechselte zum FC Südring) sowie einer unser besten Abwehrspieler nicht mehr an Bord sind.

Mittelkreis: Gegen den VfL Krombach reichte es am vergangenen Sonntag „nur“ zu einem 1:1. Wie lief die Partie und wäre auch ein Dreier möglich gewesen?

Klaus Hildenbeutel: Wenn man nach 5 Minuten 1:0 führt, dann will man das Spiel natürlich gewinnen. Wir haben es aber nicht verstanden, die Standards vor und um den 16-Meter-Raum zu vermeiden. So kam es wie es kommen mußte mit dem 1:1 – alles in allem war das Unentschieden gerecht.

Mittelkreis: Nicht viele hätten den VfR soweit oben in der Tabelle erwartet – was sind die Gründe dafür, dass es aktuell sehr ordentlich läuft?

Klaus Hildenbeutel: Wir sind in der Spielanlage flexibler geworden, haben das System umgestellt und sind als Mannschaft enger zusammen gerückt.

Mittelkreis: Welche(r) deiner Spieler hat dich bisher am positivsten überrascht und warum?

Klaus Hildenbeutel: Einzelne Spieler zu nennen wäre unfair gegenüber dem ganzen Team. Bis jetzt waren wir als Mannschaft stark!

Mittelkreis: Abschließend: Am kommenden Spieltag muss man auswärts beim Aufsteiger Spvgg Heigenbrücken antreten – gleichzeitig Schlusslicht der Kreisliga AB. Wie werden Ihr die Partie angehen und wie wirst du deine Mannschaft einstellen?

Klaus Hildenbeutel: Auf jeden Fall den Gegner nicht unterschätzen, da in der Kreisliga jeder jeden schlagen kann!

Mittelkreis: Danke Klaus für das Interview!

(Bildquelle: www.vfr1923-grossostheim.de)

1 Kommentar von "Kreisliga AB: „Wir sind in der Spielanlage flexibler geworden“ – Interview mit Klaus Hildenbeutel (Trainer VfR Großostheim)"

  1. 6. September 2013 - 06:48 | Permalink

    das zeigt doch, dass eigentlich jeder Spieler zu ersetzen ist, wenn die Mannschaft zusammen hält…

Schreibe einen Kommentar