Kreisliga AB: „Schnellstmöglich die 40-Punkte – Marke knacken“ – Interview mit Martin Schanz (Trainer Sportfreunde Sailauf)

Am heutigen Freitag haben wir unsere Fragen an Martin Schanz, Trainer der Sportfreunde Sailauf (Kreisliga AB) gerichtet. Er beschreibt für uns kurz die 1. Saisonhälfte aus seiner Sicht und gibt einen Ausblick auf die anstehende Vorbereitung, sowie die Rückrunde.

Mittelkreis: Hallo Martin, kannst du kurz den bisherigen Saisonverlauf deiner Mannschaft – den Sportfreunden Sailauf – beschreiben?

Martin Schanz: Zu Beginn der Saison ist uns die Zielsetzung sehr schwer gefallen. Immerhin haben wir mit Florian Ettl, Peter Braun, Bernd Hafner, Marco Reinhard sowie Jürgen Stenger sehr erfahrene und spielstarke Spieler verloren. Unser einziger Neuzugang kam aus der Jugend – Toni Jung. Somit verständigten wir uns, nach einer sehr guten Vorsaison, auf das Ziel Klassenerhalt. Ins Trainerteam kam Franz Josef Ebert sowie Thorsten Zipfl für den scheidenden Marcel Hufgard.

Wir haben bereits in der Vorbereitung sehr großen Wert auf Kondition, Kraft und Schnelligkeit gelegt – das war die Basis für eine tolle Vorrunde! Uns war klar, dass es in dieser Klasse keine leichten Spiele gibt und wir immer ans Limit gehen müssen um die Spiele zu gewinnen. Das haben die Jungs dann in fast allen Spielen auch getan und somit sind wir zurecht wieder oben dabei.

Mittelkreis: Wie zufrieden bist du mit dem bisherigen Abschneiden und was war bisher für dich das positivste, was das negativste Erlebnis der Saison 2012/2013

Martin Schanz: Wir können mit dem bisher erreichten sehr zufrieden sein, dürfen uns aber darauf nicht ausruhen. Das positivste Erlebnis ist die Tatsache, dass wir seit 1 ½ Jahren zu Hause ungeschlagen sind. Im Jahre 2012 hat es überhaupt keine Mannschaft in einem Pflichtspiel geschafft uns zu schlagen. Darauf können wir sehr stolz sein.

Negativ war das überraschende Ausscheiden unseres Stürmers Dominik Schmitt.

Mittelkreis: Wann startet ihr in die Vorbereitung – welche Einheiten und Spiele sind geplant?

Martin Schanz: Wir starten am 01.02.2013 in die Vorbereitung. Wir werden unseren Spieler wieder ein abwechslungsreiches Programm bieten. Spiele finden gegen den FSV Teutonia Obernau, Elsava Elsenfeld, den SV Großwallstadt und TuS Röllbach statt.

Mittelkreis: Werden euch – Stand heute – Spieler verlassen und/oder stoßen neue Akteure hinzu?

Martin Schanz: Nein.

Mittelkreis: Was ist für die 2. Saisonhälfte dein Ziel mit der Mannschaft bzw. das Ziel des Vereins?

Martin Schanz: Wir wollen schnellstmöglich die 40-Punkte-Marke knacken und dann sehen wir weiter.

Mittelkreis: Wir bedanken uns für das Interview!

Schreibe einen Kommentar