Kreisliga AB: „Die Mannschaft muss oben mitspielen“ – Interview mit André Gall (Trainer BSC Schweinheim)

Beim BSC Schweinheim läuft noch nicht alles rund – vier Punkte nach drei Spieltagen ist die aktuelle Bilanz. Nun steht die Partie gegen den SV Germania Dettingen an. Der Mittelkreis sprach mit dem Trainer des BSC – André Gall – über die anstehende Aufgabe, sowie die aktuelle Verfassung der Mannschaft.

Auch der Trainer des SV Germania Dettingen hat sich im Vorfeld der Partie geäußert – das Interview mit Thomas Raupach gibt es […HIER] zu lesen.

Mittelkreis: Der aktuelle Stand beim BSC Schweinheim nach drei Spieltagen: 1 Sieg, 1 Remis, 1 Niederlage – was ist dein Fazit zu den ersten Wochen der neuen Saison?

André Gall: Bei dieser Konstellation natürlich durchwachsen! Wobei man auch sagen muss, dass ein Auftaktprogramm gegen spielstarke und taktisch gut eingestellte Teams aus Großheubach, Leider und Sailauf mit Sicherheit kein leichtes war. Das beste Spiel legten wir gegen Leider hin, das wir höher hätten gewinnen müssen. Im Moment fehlt uns trotz unserer starken Offensivkräfte aber noch die Effizienz bei den Torchancen!

Mittelkreis: Am letzten Sonntag endete euer Heimspiel gegen die Sportfreunde Sailauf 1:1 Unentschieden – wie lief die Partie, was war deine Einschätzung zu eurer Mannschaft und dem Gegner?

André Gall: Sailauf spielte taktisch sehr diszipliniert aus einer defensiven Grundordnung und machte die Räume auch in der Rückwärtsbewegung sehr schnell wieder eng, sodass unser Team kaum gegen eine ungeordente Abwehr angreifen konnte. Wir erspielten uns aber auch gegen die geordnete Abwehr einige Chancen, die wir aber zum Teil fahrlässig vergaben. Nach dem 1:1 – Ausgleich durch Sailauf konnten wir drei 1-gegen-1 Situationen gegen Torwart und Spielertrainer Schanz nicht nutzen. Zudem verweigerte uns der Schiedsrichter einen klaren Elfmeter in den Schlussminuten, sodass mein Kollege Schanz natürlich sehr glücklich über den Punktgewinn bei uns war.

Mittelkreis: Welche Vorgaben setzt deine Mannschaft schon gut um – wo müsst ihr im Training hauptsächlich noch ansetzen?

André Gall: Das Spiel gegen den Ball funktioniert im Vergleich zum Vorjahr wesentlich besser. Verbessern müssen wir uns dringend bei der Verwertung unserer Chancen! Die schnelle Balleroberung in bestimmten Spielsituationen wird ein weiteres Hauptthema im Training sein. Dies werden wir durch Überzahl- bzw. Unterzahlspiele positionsspezifisch weiter forcieren.

Mittelkreis: Welcher der Neuzugänge hat sich bisher am besten präsentiert? Wird bisher einer der „Abgänger“ vermisst?

André Gall: Abgängen müssen bzw. können wir keinen nachtrauern. Von den Neuzugängen stabilisiert uns Sebastian Süß in der Abwehr durch seine Ruhe, Übersicht und Kopfballstärke. Lukas Smith ist mit seinen offensiven Qualitäten im Sturm ebenfalls gesetzt. Er ist beidfüssig, bewegt sich gut in Freiräume ohne Ball und arbeitet defensiv nach hinten mit. Den größten Sprung hat aber sich Rachid Yahia gemacht. Neben seinen sehr guten physischen Voraussetzungen lernte er im spielerisch-taktischen Bereich schnell hinzu. Einige junge Spieler (Zahn, Karpf, Aulbach, Schmidt und Tuncer Oezbahar) haben ebenfalls noch viel Potential, das sie aber aufgrund von Verletzungen noch nicht abrufen konnten.

Mittelkreis: Am kommenden Sonntag müsst ihr zum letztjährigen Vizemeister SV Germania Dettingen – was kommt hier auf eure Elf zu, was erwartest du vom BSC?

André Gall: Beide Spiele haben wir im letzten Jahr gegen Dettingen verloren. Sie spielen ebenfalls aus einer defensiven Grundordnung (meist 4-2-3-1) und kommen durch ein zielstrebiges Konterspiel zu ihren Möglichkeiten, die sie relativ effektiv in Tore umsetzen. Wir dürfen uns daher keine Fehler im Spielaufbau leisten, ansonsten wird es schwer diese Konter zu unterbinden. Trotzdem gehe ich mit viel Zuversicht in das Spiel, auch wenn wir mit Murat Oezbahar Murat und Tuncer, Dölger, Schmidt, Yahia, Karpf und Arias doch einige Ausfälle durch Verletzungen und Urlaub verzeichnen müssen.

Mittelkreis: Wie schätzt du bisher das Leistungsvermögen der Kreisliga AB in diesem Jahr ein – kannst du hier schon einen Vergleich zum Vorjahr ziehen?

André Gall: Das Leistungsvermögen der Kreisliga ist wie letztes Jahr relativ hoch. Das sieht man alleine an der Tatsache, dass viele Vereine Spieler in ihren Reihen haben, die schon mehrere Jahre in höheren Spielklassen gespielt haben. Zudem kann auch dieses Jahr wieder jeder jeden schlagen. Fast alle Mannschaften haben schon einen Sieg eingefahren, aber auch eine Niederlage einstecken müssen.

Mittelkreis: Abschließend: Wie sind die Erwartungen beim BSC in Verein und Umfeld in diesem Jahr? Muss die Mannschaft oben mitspielen oder „darf“ es auch ein gesicherter Mittelfeldplatz sein…

André Gall: Die Mannschaft muss oben mitspielen! Ob es aber dann für die beiden aufstiegsberechtigten Plätze der Liga reicht, liegt an der Konstanz und Effektivität einer Mannschaft.

Der Mittelkreis sagt DANKE für das Interview!

Schreibe einen Kommentar