Die Vereine der Kreisliga Aschaffenburg: Die Sportfreunde Sailauf stapeln tief – Klassenerhalt das Ziel!

Am Sonntag beginnt auch in der Kreisliga AB die neue Saison 2012/2013 – wir stellen euch die Vereine vor. Heute geben wir euch Infos zu den Sportfreunden Sailauf, die im letzten Jahr Rang 3 der Kreisliga AB belegten. Erst am allerletzten Spieltag 2011/2012 wurden die Sportfreunde noch vom SV Germania Dettingen abgefangen und mussten so den Aufstiegsrelegationsplatz abgeben. Wochenlang hatte es so ausgesehen, als sei die Sailaufer Mannschaft sogar in der Lage, bei weiteren Ausrutschern des späteren Meisters TSV Pflaumheim noch an die Spitze zu klettern. Rang 2 – welcher zur Relegation zur Bezirksliga Unterfranken West berechtigt hätte – schien so gut wie sicher für die Sportfreunde. Doch es kam alles anders und zum Ende der Saison ging die Kontinuität etwas verloren und man rutschte auf Rang 3. Nichts desto trotz eine sehr starke Saison der Sailaufer!

Nun steht am Sonntag der Start der neuen Runde vor der Tür und die Sailaufer empfangen zuhause Aufsteiger VfL Krombach. Anders als für die meisten Fans der Kreisliga erwartet, fällt die Zielsetzung des Vereins aus: Wie uns Marco Reinhard (Spielausschuss) mitteilte, peilt der Verein vordergründig den Erhalt der Klasse an – ein Angriff auf die Tabellenspitze hat also keine Priorität. Die Mannschaft von Trainer Martin Schanz hat sich nur wenig verändert, den Abgang von Florian Ettl (SV Großwallstadt) und dem Karriereende von Bernd Hafner stehen drei Neuverpflichtungen gegenüber. Der BSC Schweinheim ist für die Sportfreunde der Favorit auf den Titel der Kreisliga AB.

Unser Mittelkreis-Tipp:
Zwar ist die Kreisliga Aschaffenburg in dieser Saison stark besetzt wie lange nicht, jedoch ist den Sportfreunden Sailauf mehr zuzutrauen, als „nur“ der Klassenerhalt. Die Mannschaft ist im Kern zusammengeblieben und man kann auf eine sehr ordentliche Spielzeit 2011/2012 zurückblicken. Die Vorzeichen auf eine ähnlich gute Spielzeit 2012/2013 stehen gut. Ob es für eine Topplatzierung reicht, ist abzuwarten – jedoch werden die Sportfreunde das angepeilte Ziel früh erreichen und im oberen Tabellendrittel die Runde beenden.

Die Sportfreunde Sailauf in der Übersicht:

Ansprechpartner Sportliche Leitung:
Heinz Gerber (Abteilungsleiter)
Marco Reinhard (Spielausschuss)
Herbert Pohla (Vorstand Spielbertrieb)

Trainerteam:
Martin Schanz (1. Mannschaft)
Bernd Müller (2. Mannschaft)

Spielklasse Saison 2012/2013:
Kreisliga Aschaffenburg-Miltenberg

Saisonziel:
Klassenerhalt

Meistertipp:
BSC Schweinheim

Zugänge:
Andreas Hein (DJK Hain)
Toni Jung (JFG Westspessart)
Daniel Schmitt (JFG Westspessart)

Abgänge:
Florian Ettl (Spielertrainer SV Großwallstadt)
Bernd Hafner (Karriere Ende)

Kader mit Geburtsdaten
Tor:
Martin Schanz 12.09.1980
Andreas Hein 01.04.1989
Daniel Albert 10.09.1988
Maximilian Markert 31.03.1991

Abwehr:
Philipp Brand 25.02.1986
Timo Bayer 07.04.1983
Philipp Tumczyk 16.01.1991
Thomas Hirsch 01.06.1983
Alexander Prahn 21.06.1981
Hannes Raab 05.09.1991
Benjamin Wetterich 22.09.1978
Sebastian Hugo 04.10.1990
Florian Gleissner 08.10.1988
Michael Amberg 11.10.1991
Jürgen Stenger 21.11.1979
Alexander Imgrund 08.12.1980
Christoph Müller 06.09.1988
Max Stolle 28.07.1988

Mittelfeld:
Jan Becker 01.01.1991
Marcel Rodig 06.02.1986
Oliver Weilnhammer 24.05.1977
Moritz Büttner 13.06.1991
Florian Müller 26.06.1983
Michael Staab 16.07.1985
Andreas Merten 07.08.1986
Peter Braun 10.08.1977
Max Megerle 12.09.1990
Marcus Richter 10.10.1982
Wilhelm Wöhlte 27.09.1988
Marc Babo 28.10.1989
Toni Jung
Daniel Schmitt

Angriff:
Michael Fleckenstein 03.04.1983
Thorsten Zipfl 05.05.1981
Maximilian Lippert 01.07.1986
Dominik Schmitt 03.07.1988
Michael Kaiser 07.07.1989
Linus Ebert 15.10.1990
Frank Rauscher 23.11.1978

1 Kommentar von "Die Vereine der Kreisliga Aschaffenburg: Die Sportfreunde Sailauf stapeln tief – Klassenerhalt das Ziel!"

  1. Jörg Wontora's Gravatar Jörg Wontora
    1. August 2012 - 21:54 | Permalink

    Wieso ist dieses Jahr die Kreisliga die stärkste seit Jahren ??? Die Kreisliga A’burg ist immer die „Flaschenhals“-Liga. Das heist es kommen immer mind. drei Meister aus der Kreisklasse von unten hoch und es steigen immer mind. zwei Bezirksligisten ab. Im letzten Jahr sogar drei Bezirksligaabsteiger….Also die Kreisliga ist IMMER eine HAMMER-Liga….und das jedes Jahr; Zumindest solange bis sich endlich mal was vom BFV ändert. 4 oder sogar 5 direkte Absteiger aus einer Liaga ist nicht „sportlich“.
    Ganz ehrlich – aus Erfahrung – versteh ich die Zielsetzung von Sailauf !

Schreibe einen Kommentar