Kreisklasse AB 2: „Was dieses Jahr entstanden ist, war großes Kino […]“ – Interview mit Dennis Ott & Sascha Knispel (FC Wenigumstadt)

Der FC Wenigumstadt hat in der abgelaufenen Runde sein angestrebtes Ziel – den Klassenerhalt – erreicht und konnte zudem in einigen Partien den Gegner überraschen. Im Mittelkreis-Interview zogen der 2. Vorstand Dennis Ott, sowie der Sportliche Leiter Sascha Knispel ein Fazit und blickten zudem schon auf die kommende Spielzeit.

Mittelkreis: Die Saison 2012/2013 ist Geschichte! Was ist euer Saisonfazit eurer Mannschaft in der Kreisklasse AB 2?

D. Ott/S. Knispel: Wir sind im Prinzip mit dem Nichtabstieg zufrieden, da es auch unser Hauptziel von Anfang an war. Wir hatten vor der Runde viele talentierte und wichtige Abgänge grade im Offensivbereich und der geplante Neuaufbau war eine sehr schwere Aufgabe für unseren Trainer Marco Garruto. Aufgrund der ehrgeizigen und intensiven Saisonvorbereitung konnten wir den Grundstein für den Klassenerhalt legen. Insbesondere konnten wir unsere Defensive stabilisieren und bekamen dadurch deutlich weniger Gegentore als im Vorjahr.

Mittelkreis: Was ist euch aus der abgelaufenen Runde und den absolvierten Begegnungen positiv, was negativ im Gedächtnis geblieben?

D. Ott/S. Knispel: Positiv war der super Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft, obwohl wir die ganze Runde um den Klassenerhalt gespielt haben. Negativ war teilweise die Disziplin der Mannschaft an den Spieltagen, da wir zu viele unnötige und berechtigte Platzverweise bekommen haben. Das müssen und werden wir in der kommenden Runde in den Griff bekommen.

Mittelkreis: Wie beurteilt ihr insgesamt das Niveau der Spielklasse innerhalb der abgelaufenen Spielzeit?

D. Ott/S. Knispel: Ich finde es war eigentlich eine interessante Klasse, mit vielen guten Spielern die teilweise auch zwei-drei Klassen höher spielen könnten. Diese Spieler haben ganz klar das Niveau der Kreisklasse gesteigert. Dadurch konnte sich unsere Mannschaft weiterentwickeln und wir konnten sehen, dass wir gegen viele Mannschaften in der Lage waren zu gewinnen, auch wenn es das Endergebnis manchmal nicht zeigte.

Wobei man schon sagen muss, dass die ersten 4 Teams der Tabelle schon einen sehr guten und qualitativ reifen Fußball spielten und in der Kreisliga AB bestimmt eine gute Rolle spielen würden.

An dieser Stelle wollen wir nochmal herzliche Glückwünsche nach Leidersbach schicken für die souverän errungene Meisterschaft.

Mittelkreis: Wie laufen die Planungen für die kommende Runde – welche personellen Änderungen gibt es bereits zu vermelden und wie wird eure Vorbereitung aussehen?

D. Ott/S. Knispel: Die Planungen zur neuen Saison sind noch am Laufen, da wir ja erst am letzten Spieltag die Klassenzugehörigkeit sichern konnten. Abgänge gibt es bei uns keine. Der komplette Kader der 1. Mannschaft hat für kommende Runde zugesagt. Aus diesem Grund sind wir momentan nicht gezwungen unbedingt neue Spieler zu suchen.

Wir konnten uns vor der letzten Runde schon sehr gut mit zwei Spielern von JFG Kickers Bachgau verstärken und im Winter kamen nochmal zwei junge Spieler vom VfR Großostheim und TSV Pflaumheim, sowie ein sehr wichtiger und erfahrener Spieler von Viktoria Schaafheim zu uns.

Dennoch werden wir versuchen, uns gezielt auf jeder Position mit jungen talentierten Spielern zu verstärken, um nach einer sehr kurzen Sommerpause wieder mit viel Ehrgeiz und Motivation die Grundlage für die kommende Saison zu schaffen.

Mittelkreis: Was wünscht ihr euch für die kommende Saison im Bezug auf die Mannschaft und den gesamten Verein? Wie wird die Zielsetzung aussehen?

D. Ott/S. Knispel: Wir wünschen uns dass die Mannschaft, wie im letzten Sommer, mit Leidenschaft und Begeisterung am Trainingsbetrieb teilnimmt um uns weiterhin in der Kreisklasse zu etablieren und den diesjährigen Tabellenplatz zu verbessern.

Was den kompletten Verein betrifft ist es schon sehr schwer, dieses Jahr zu toppen. Was bei uns in diesem Jahr entstanden ist war schon ganz großes Kino. Durch zahlreiche Ehrenamtliche Mitglieder, Spieler, Jugendspieler, Eltern und Freunde des Vereins ist auf unserem Gelände eine sehr schöne Outdoor Anlage mit einem Soccerfeld (ähnlich wie in der Soccerhalle) und einem Beachfeld für Beachsoccer und Beachvolleyball entstanden. Auch der Zusammenhalt im Verein und in der Mannschaft ist bewundernswert.

Wir wollen natürlich in der kommenden Runde wieder die Klasse halten und den Kader weiterentwickeln. Dann werden wir spätestens im Winter sehen, wo wir stehen.

Mittelkreis: Wir sagen Danke fürs Interview!

Schreibe einen Kommentar