Kreisklasse AB 2: „Positivstes Erlebnis war Sieg in Leidersbach […]“ – Interview mit Florian Ettl (Trainer SV Großwallstadt)

Der SV Großwallstadt hat sich nach dem Abstieg aus der Kreisliga AB und anfänglichen Startschwierigkeiten nun in der Kreisklasse AB 2 gefunden und man überwintert auf Rang 8. Der Mittelkreis sprach mit dem vor der Runde neu verpflichteten Spielertrainer – Florian Ettl. Wir stellten 5 Fragen und bekamen 5 Antworten!

Mittelkreis: Hallo Florian, kannst du kurz den bisherigen Saisonverlauf deiner Mannschaft beschreiben?

Florian Ettl: Aufgrund zahlreicher Abgänge stellt die Saison 2012/2013 eine Art Neuanfang für den SV Großwallstadt dar. Das Karriereende erfahrener Spieler wie Nico Kowarschik, Daniel Franz und Michael Hein oder die Abgänge von Sebastian Süß und Rico Eppig hinterließen eine Lücke, die nicht einfach zu schließen war. Wir haben dadurch leider etwas gebraucht um uns als Team zu finden und die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. In den ersten 6 Spielen stand dadurch nur 1 Sieg auf der Habenseite und stellte uns natürlich nicht zufrieden. Es war uns jedoch bewusst, dass diese Aufgabe nicht leicht und auch nicht in kurzer Zeit zu meistern war. Nach den besagten 6 Spielen kamen wir langsam ins Rollen und konnten die nächsten 8 Spiele ohne Niederlage bestreiten.

Mittelkreis: Wie zufrieden bist du insgesamt mit dem bisherigen Abschneiden und was war bisher für dich das positivste, was das negativste Erlebnis der Saison 2012/2013?

Florian Ettl: Ich bin in erster Linie mit der Entwicklung des Teams sehr zufrieden. Die Jungs haben zwar etwas gebraucht um sich zu finden, aber mit jedem Spiel haben wir mehr Sicherheit und Spaß am Spiel gewonnen.

Das positivste Erlebnis in der noch jungen Saison war sicher der Sieg beim, bis dahin noch verlustpunktfreien Tabellenführer Leidersbach. Dieser Sieg hat uns das nötige Selbstbewusstsein für die nächsten Spiele gegeben und uns als Team wachsen lassen.

Das negativste Erlebnis war die schwere Verletzung von Mario Aulbach. Mit Niederlagen oder diversen Fehlverhalten auf dem Fußballplatz sollte man in diesem Sport umgehen können, aber eine solche Verletzung ist natürlich immer sehr sehr bitter und ärgerlich

Mittelkreis: Wann startet ihr in die Vorbereitung – welche Einheiten und Spiele sind geplant?

Florian Ettl: Wir werden am 28. Januar mit dem ersten Training beginnen. Da die Pause relativ lang war, werden wir auch in der Wintervorbereitung wieder richtig Gas geben. Sieben Vorbereitungsspiele, unter anderem gegen Spitzenteams aus der Kreisliga wie die Sportfreunde Sailauf oder den FC Rauenberg bereiten uns hoffentlich gut auf das erste Spiel beim VfR Nilkheim vor.

Mittelkreis: Werden euch Spieler verlassen und/oder stoßen neue Akteure hinzu?

Florian Ettl: Mit Julian Werner verlässt uns wohl ein Spieler Richtung Sulzbach.

Ich bin sehr froh, dass ich Simon Schnabel als „Neuzugang“ nennen kann. Simon war die komplette Vorrunde verletzt und somit zum zuschauen verdammt. Er wird im neuen Jahr wieder ins Training einsteigen.

Mittelkreis: Was ist für die 2. Saisonhälfte dein Ziel mit der Mannschaft bzw. das Ziel des Vereins?

Florian Ettl: Ziel ist es die junge Mannschaft weiter zu entwickeln, nach vorne zu bringen und Spaß zu haben. Ich denke diese Zielsetzung wird auch seitens des Vereins unterschrieben.

PS: Ich muss mich als Fan eurer Homepage outen. Ich stöbere jede Woche durch die einzelnen Rubriken auf der Suche nach Neuigkeiten, Gerüchten (an einigen aktuellen ist übrigens wirklich etwas dran) und Interviews. Ich fände es toll, wenn es zukünftig auch noch aktuelle Tabellen oder Torschützenlisten geben würde.

Mittelkreis: Danke, dass du ein treuer Besucher unseres Portals bist – das freut uns :) . Die aktuellen Tabellen der gewünschten Ligen findest du bereits auf der rechten Seite unten – bei den Torschützen schauen wir mal, was wir hier tun können, aber schon mal danke für die Anregungen.

Schreibe einen Kommentar