Kreisklasse AB 2: „…konnten bisher mit jedem Gegner mithalten!“ – Interview mit Emmi Ak (Spielertrainer TuSpo Obernburg)

Die TuSpo Obernburg ist als letztjähriger Meister der A-Klasse AB 2 souverän in die Kreisklasse AB 2 aufgestiegen. Nach 6 absolvierten Spielen steht die Mannschaft von Spielertrainer Emmi Ak mit nur 3 Punkten im hinteren Tabellendrittel – die Umstellung auf die neuen Spielklasse ist also noch nicht komplett geglückt. Wir unterhielten uns mit Emmi über den bisherigen Saisonverlauf und die kommenden Aufgaben.

Mittelkreis: Servus Emmi. In eurer 1. Saison nach der Meisterschaft in der A-Klasse AB 4 habt ihr nun 6 Spiele in der KKL 2 absolviert – knapp ein Viertel der Runde ist somit schon fast vorbei. Wie ist dein Fazit über die ersten 6 Wochen?

Emmi Ak: Unsere Mannschaft hat letztes Jahr Großes erreicht und ist als Meister verdient aufgestiegen. Wir haben hart für die KKL trainiert und an uns gearbeitet – leider fehlt uns hier und da ein wenig Glück und Zielstrebigkeit. Aber festzuhalten ist: Wir konnten bisher mit jedem Gegner mithalten!
Mittelkreis: Ihr hattet bisher einen schweren Stand und steht mit 3 Zählern auf dem Abstiegsrelegationsplatz. Wie zufrieden bist du mit der bisherigen Punkteausbeute und was sind für dich die Hauptgründe, dass es bisher noch nicht wie gewünscht geklappt hat?
Emmi Ak: Damit können wir natürlich nicht zufrieden sein. Wir haben derzeit noch nicht die nötige Durchschlagskraft um auch nach vorne für Gefahr zu sorgen. Auch in unserer Hintermannschaft schleichen sich noch zu viele Fehler ein, die in der Kreiskalsse eiskalt ausgenutzt werden. Wir werden aber weiter daran arbeiten.
Mittelkreis: Ihr habt in der vergangenen Saison die A-Klasse regelrecht dominiert. Wie groß ist für dich der Sprung zur Kreisklasse und wo liegen die Unterschiede der beiden Spielklassen?
Emmi Ak: Da unsere letzte A-Klasse eine wirklich starke Klasse war (u. a. mit dem TSV Soden oder dem FC Südring) waren wir bereits gut darauf eingestellt. Klar ist das Niveau etwas gestiegen, die Mannschaften sind konstanter – aber nicht’s wovor sich meine Mannschaft verstecken müsste.
Mittelkreis: Die Klasse ist weiterhin sehr ausgeglichen. Denkst du dies wird vorerst so bleiben oder werden sich doch relativ zeitnah 3-4 Team oben wie unten absetzen?
Emmi Ak: Wie in jeder Klasse gibt es Mannschaften, die sich nach oben bzw. nach unten absetzen. Derzeit lässt sich da aber noch nicht viel sagen wobei ich denke, dass diese Liga relativ ausgeglichen ist, auch wenn es natürlich ein paar Favoriten gibt.
Mittelkreis: Abschließend: In den kommenden Partien trefft ihr auf den FC Viktoria Mömlingen, den SV Stockstadt und den SV Vatan Spor Aschaffenburg. Wie wollt ihr die Spiele angehen und wie lautet eure Zielsetzung?
Emmi Ak: Wir werden wieder Spass am Fussball haben. Letztes Spiel konnte bereits ein klarer Aufwärtstrend erkannt werden. Wir haben die Woche hart trainiert und wir fahren nicht nach Mömlingen um uns hinten rein zu stellen! Wir sind eine gute Mannschaft mit wahnsinnig guten Spielern. Wir können mit jeder Mannschaft mithalten und ich denke, in den kommenden Partien wird der Knoten platzen!
Mittelkreis: Der Mittelkreis sagt DANKE für das Interview

Schreibe einen Kommentar