Kreisklasse AB 2: „Es gibt einige sportliche Veränderungen […]“ – Interview mit Christian Panzer (Spielausschuss Spvgg Niedernberg)

Die Spvgg Niedernberg hat eine turbulente Saison 2012/2013 hinter sich: Erneut großes Verletzungspech, ein Trainerwechsel und Zittern um den Klassenerhalt – es war viel los bei den „Zebras“. Wir nutzten nun die aktuelle Pause und unterhielten uns mit Christian Panzer, Spielausschuss-Mitglied bei der Spvgg.

Mittelkreis: Servus Chrisian. Die Saison 2012/2013 ist Geschichte! Was ist dein Saisonfazit für eure Mannschaft in der Kreisklasse AB 2?

Christian Panzer: Nach einen sehr schwierigen Saison mit viel Verletzungspech, konnten wir durch eine gute Rückrunde den Abstieg vermeiden. Es gab Höhen und Tiefen in der ganzen Spielzeit.

Mittelkreis: Was ist Dir aus der abgelaufenen Runde und den absolvierten Begegnungen positiv, was negativ im Gedächtnis geblieben?

Christian Panzer: Positiv ist mir in Erinnerung geblieben, dass die Mannschaft in der Rückrunde starke Vorstellungen abgeliefert hat und wir auch ein paar Mannschaften aus dem ersten Tabellentrittel mit etwas mehr Glück hätten besiegen können. Desweiteren die Kampfbereitschaft der Mannschaft im Abstiegskampf und einige Spieler, die sich in dieser Saison weiterentwickelt haben.
Negativ…Hmm wo soll ich da anfagen: Das Verletzungspech, das uns etwas an den Füßen klebte oder die sehr schwachen Leistungen in der Vorrunde. Wir haben unsere Zuschauer dieses Jahr nicht immer mit schönem Fussball verwöhnt und ich hoffe, dass wir Sie alle nächste Saison wieder sehen.

Mittelkreis: Wie beurteilst du insgesamt das Niveau der Spielklasse innerhalb der abgelaufenen Spielzeit?

Christian Panzer: Die Kreisklasse hatte mit Leidersbach eine Mannschaft, die sehr stark und überlegen war. Danach kammen 3-4 Mannschaften, bei denen es tagesformabhänging war. In diesem Jahr konnte jeder jeden schlagen, mit Ausnahme von Leidersbach, die verdient aufgestigen sind.

Mittelkreis: Wie laufen die Planungen für die kommende Runde – welche personellen Änderungen gibt es bereits zu vermelden und was ist in der Vorbereitung geplant?

Christian Panzer: Es gibt einige sportliche Veränderungen bei der Spvgg. Wir haben mit Steffen Krebs einen sehr guten Trainer für die neue Saison verpflichtet. Hinzu kommt, dass Klaus Rohmann nach jahrelanger Arbeit als sportlicher Leiter aufhört und durch Christian Panzer ein neuer junger Mann am Ruder steht.
In der Vorbereitung werden wir am Sommertunier in Erlenbach, sowie beim Bachgaupokal teilnehmen. Des weiteren sind Vorbereitungspiele gegen Laufach und Wasserlos geplant.

Mittelkreis: Kannst du mir noch ein paar Infos zur Trainerverpflichtung von Steffen Krebs geben – wie kam der Kontakt zustande?

Christian Panzer: Steffen Krebs kommt vom FC Oberafferbach. Davor trainierte er einige Jahre den SV Waldaschaff. Der Kontakt bzw. Tipp kam von unserem Ex-Trainer und Freund Thomas Rauppach (Trainer SV Germania Dettingen).

Mittelkreis: Was wünschst du Dir für die kommende Saison im Bezug auf deine Mannschaft und den gesamten Verein? Wie wird die Zielsetzung aussehen?

Christian Panzer: Das wir dieses Jahr verletzungsfrei bleiben und alles gut umsetzen können, was unser neuer Trainer der Mannschaft versucht zu vermitteln. Natürlich möchten wir gerne in der oberen Tabellenhälfte ein Wort mitreden.

Mittelkreis: Danke Christian für das Interview!

Schreibe einen Kommentar