Kreisklasse AB 2: „Werden uns von dem einen oder anderen trennen“ – 5 Fragen/5 Antworten, Robert Helbig (SV Alemannia Haibach)

Die 2. Mannschaft des SV Alemannia Haibach überwintert auf Rang 8 der Kreisklasse AB 2, hat jedoch auch zwei Partien weniger als die Teams von Platz 1-7 absolviert. Rechnerisch wäre somit auch Rang 5 möglich gewesen. Wir sprachen mit dem Sportlichen Leiter (zuständig für die 2. und 3. Mannschaft) der „Alemannia“, Robert Helbig, der sich unseren Fragen stellte.

Mittelkreis: Hallo Herr Helbig: Können Sie uns kurz den bisherigen Saisonverlauf Ihrer Mannschaft beschreiben?

Robert Helbig: Mit dem bisherigen Saisonverlauf der 2. Mannschaft bin ich soweit zufrieden. Ich und noch zwei Betreuer haben das Ruder erst seit August übernommen und sind auf dem besten Weg, uns in Einzelgesprächen gegenseitig kennenzulernen.

Mittelkreis: Wie zufrieden sind Sie mit den bisherigen Resultaten und der momentan Platzierung in der Tabelle?

Robert Helbig: Mit der Platzierung und den Resultaten können wir bei den momentanen Begebenheiten Leben. Ich hatte vor der Saison nicht gedacht, dass wir so viele Tore schießen würden (Anm. d. Red.: 35 Tore in 15 Spielen).

Mittelkreis: Was war bisher für Sie das positivste, was das negativste Erlebnis der Saison 2013/2014?

Robert Helbig: Im positive Sinne haben wir eine junge Mannschaft mit vielen eigenen Spieler aus der Alemannia-Jugend und zwei gut funktionierende Trainer, die sich sehr gut verstehen.

Negativ: Der „Main-Netz -Spielbericht“ nach den Partien wird nie eins zu eins richtig im Main-Echo wiedergegeben bzw. abgedruckt, z. B. sind die Torschützen falsch.

Mittelkreis: Bald öffnet sich auch wieder das Transferfenster – bahnen sich bei euch Abgänge bzw. Neuzugänge an?

Robert Helbig: Wir werden uns von dem einen oder anderen trennen und haben uns mit zwei Spielern von Kickers A’burg verstärkt.

Mittelkreis: Was ist für die 2. Saisonhälfte im neuen Jahr Ihr Ziel mit der Mannschaft bzw. das Ziel des Vereins?

Robert Helbig: Wir wollen eine einstellige Platzierung.

Mittelkreis: Wir sagen Danke für das kurze Interview.

Schreibe einen Kommentar