Bezirksliga Ufrk. West: Werner Ball wird 2014/2015 Trainer beim SV Altenbuch – Jochen Winkler bleibt als Spieler

Gestern erreichte uns die folgenden Mitteilung – es gibt eine weitere Änderung auf einer Trainerbank im Kreis: Ab dem Beginn der Spielzeit 2014/2015 übernimmt Werner Ball das Traineramt beim aktuellen Bezirksligisten SV Altenbuch. Ball, der aktuell den FC Viktoria Mömlingen (Kreisklasse AB 2) trainiert und dort zum Rundenende aufhört […zum Artikel], folgt somit auf den langjährigen Trainer des SV Altenbuch – Jochen Winkler – der aus persönlichen Gründen kürzer treten möchte. Wir unterhielten uns mit dem Sportlichen Leiter des SV Altenbuch – Thorsten Fecher – über diesen Wechsel! Für den SV Altenbuch geht es in der anstehenden Rückrunde noch um viel – man kämpft im Aufstiegsjahr der Bezirksliga um den Klassenerhalt.

Mittelkreis: Hallo Herr Fecher. Wie bekannt wurde, wird in der Saison 2014/2015 Werner Ball der neue Trainer beim SV Altenbuch. Was waren die Gründe dafür, dass man sich nach einem neuen Trainer umgeschaut und letztendlich in Werner Ball gefunden hat? Wie kam der Kontakt zu Stande?

Thorsten Fecher: Jochen Winkler ist nach der Saison 5 Jahre beim SVA als Trainer tätig gewesen. Mit dem Aufstieg in die Kreisliga MSP und die Bezirksliga Ufrk. West, sowie dem Gewinn des Landkreispokals war es auch eine sehr erfolgreiche Zeit. Jochen hat sich vor kurzer Zeit selbstständig gemacht und muss daher mit dem Fussball etwas zurück stecken. Wir haben uns darauf geeingt, dass wir zur kommenden Saison nach einem neuen Trainer suchen.

Wir haben natürlich mitbekommen, dass Werner Ball nach der Saison in Mömlingen aufhört und ihn daraufhin kontaktiert. Wir wurden uns schnell einig und freuen uns auf die nächste Saison und hoffentlich erfolgreiche Zusammenarbeit.

Mittelkreis: Wird Jochen Winkler dem Verein als Spieler oder einer anderen Tätigkeit erhalten bleiben?

Thorsten Fecher: Jochen Winkler ist ja ein Eigengewächs aus unserem Verein. Für ihn stellte sich die Frage nicht, den Verein zu wechseln – er will den Verein immer nach vorne bringen, ob als Trainer oder Spieler. Sein Verhältnis zu allen Akteuren ist immer noch sehr gut. Er wird uns also als Spieler erhalten bleiben und hoffentlich noch viele Tore für den SVA schießen.

Mittelkreis: Aktuell steckt der SVA in seiner ersten Bezirksliga-Saison Mitten im Abstiegskampf – was macht Ihnen Mut, dass die Mannschaft den Klassenerhalt realisieren kann?

Thorsten Fecher: Uns war vor der Saison schon bewußt, dass es kein Spaziergang wird, die Klasse zu halten. Es konnte keiner ahnen, dass wir auf vier Stammspieler aus dem Aufstiegsjahr in der Vorrunde komplett verzichten mußten. Wir hoffen, dass wir in der Rückrunde vom Verletzungspech weitestgehend verschont bleiben und noch mal angreifen können. Das Potenzial ist da um die Klasse zu halten. Wir werden alles mögliche versuchen, um noch auf den rettenden 12. Platz zu kommen.

Mittelkreis: Auch wenn es noch sehr früh ist für einen Ausblick – gibt es bereits eine Zielsetzung für die neue Saison mit dem neuen Coach, sowohl in BZL als auch vielleicht in der Kreisliga?

Thorsten Fecher: Falls wir in der Bezirksliga bleiben, wird das Ziel nicht anders als in diesem Jahr sein – nämlich der Klassenerhalt. Und wenn wir dem Abstieg nicht entkommen sollten, versuchen wir uns wieder in der Spitzengruppe der Kreisliga festzusetzen. Aber so weit möchte ich noch nicht denken, wir schaffen das noch.

Mittelkreis: Haben Sie für die Rückrunde Neuzugänge zu verzeichnen?

Thorsten Fecher: Andreas Kohlmann ist aus Dorfprozelten zu uns zurück gekommen und wird helfen, unser Ziel zu erreichen.

Mittelkreis: Abschließend: Wie beurteilen Sie insgesamt das Niveau der BZL Ufrk. West im Vergleich zur Kreisliga?

Thorsten Fecher: Das Niveau der Bezirksliga ist natürlich noch mal ein ganzes Stück über dem der Kreisliga. Wenn du in der Kreisliga mal einen schlechten Tag erwischst, kannst du vielleicht trotzdem einen Punkt oder vielleicht auch 3 holen. In der Bezirksliga sind die Punkte weg, wenn du nicht mit höchster Konzentration und Fitness in das Spiel gehst. Die Kreisliga ist aber auch eine sehr starke Klasse in der ohne Frage guter Fussball gespielt wird.

Mittelkreis: Wir sagen Danke für das Interview und viel Glück für die Rückrunde!

1 Kommentar von "Bezirksliga Ufrk. West: Werner Ball wird 2014/2015 Trainer beim SV Altenbuch – Jochen Winkler bleibt als Spieler"

  1. 4. Februar 2014 - 17:44 | Permalink

    Das ist für mich eine große Überraschung, dass Hr. Ball Trainer in Altenbuch wird.
    Wünsche dem SV für die Rückrunde viel Erfolg und Punkte.
    Es wäre schön für den Südspessart, wenn der SV die Klasse haalten könnte.

    Mit sportlichen Grüßen
    Erwin Häcker

Schreibe einen Kommentar