B-Klasse AB 3: Interview mit Christian Neubauer (TV Schweinheim) – Fazit 2011/12, Ausblick 2012/13

Heute haben wir für euch das Interview mit Christian Neubauer, Abteilungsleiter beim TV Schweinheim, der auf die abgelaufene Saison zurückblickt und auch einen Ausblick auf 012/2013 gibt. Der TVS hat in der kommende Saison einiges vor!


Mittelkreis:
Die Saison 2011/2012 ist nun seit einigen Wochen beendet – wie lautet zurückblickend dein Gesamtfazit für euren Verein?

Christian Neubauer: Meister, Aufsteiger!!! Zurückblickend muss man sagen, dass wir einfach eine klasse Runde gespielt haben und verdient als Meister aufgestiegen sind. Platz 1 in der Tabelle und der Aufstieg in die A-Klasse sind der verdiente Lohn für harte Arbeit in allen Teilen der Fußballabteilung. Neben einer super Trainingsbeteiligung ist auch hervor zu heben das beim TV Schweinheim eine positive Entwicklung in Sachen Kameradschaft zu sehen war. Man spürte zunehmend dass der Verein sich nach vorne entwickelt. Wir haben uns zu Rundenbeginn sehr gut personell verstärkt, neue Elemente wurden ins Spielsystem eingebaut und das Spielgeschehen auf die komplette Mannschaft übertragen.
Toller Fußball und klasse Stimmung bei den Zuschauern brachten den TV Schweinheim wieder in die Munde der Aschaffenburger. Man sieht dass sich was im Verein tut, neben einer neuen Homepage wurden auch einige andere Dinge neu im Verein installiert.
Man kann schlussendlich ein sehr positives Fazit ziehen, doch es gilt weiter den Blick nach vorne zu richten und sich neue Ziele zu stecken. Eine Etappenziel mit dem Aufstieg wurde erreicht, doch unsere sportlichen und wirtschaftlichen Erfolge benötigen weiter harte Arbeit und viel Fleiß in allen Teilen der Fußballabteilung des TV Schweinheim.

Mittelkreis: Was war für dich „das Highlight“ der vergangenen Spielzeit, was sollte man ganz schnell wieder vergessen?

Christian Neubauer: Schnell vergessen sollte man den ersten Spieltag der Saison 2011/2012. Da verlor man das einzige Spiel der kompletten Saison beim SV Schneppenbach II. Zum vergessen auch die schweren Verletzungen unseres Spielführers Christian Schachner und Stürmer Ciprian Bogdan.
Highlights gab es dieses Jahr so einige. Neben den Spielen gegen den SV Weibersbrunn und dem Aufstieg in die A-Klasse war sicherlich dass Meisterschaftsspiel gegen den SV Schneppenbach „das Highlight“. Hier bezwangen wir auf dem Sportgelände des FSV Feldkahl die bis dato punktgleichen Schneppenbacher und fuhren mit einem 3.1 n.V. die diesjährige Meisterschaft ein. Somit konnten wir erfolgreich Revanche nehmen für die einzige Niederlage der Saison.
Ein Highlight waren auch unsere Fans, die stets für gute Stimmung außerhalb des Spielfelds sorgten. Nicht vergessen sollten wir unsere 2.Mannschaft, dank dieser wurde der Erfolg unserer Ersten erst möglich.
Menschliches Highlight ist unser „Ehrenpräsident“ Erich Fertig, der nach überstandener schwerer Krankheit wieder all sein Herzblut dem TV Schweinheim schenkt. Danke!

Mittelkreis: Die Planungen für 2012/2013 laufen schon auf Hochtouren – wie wird sich euer Kader insgesamt nun verändern? Wer kommt, wer geht?

Christian Neubauer: Sehr glücklich sind wir mit beiden Trainern um ein weiteres Jahr verlängert zu haben. Mit Trainer Vonic ist ein sehr talentierter Fußballlehrer in unserem Team, der sein Können und Wissen von einigen DFB Lehrgängen mit bringt. Zudem sein Geschick als Futsalcoach. Trainer Montanez geht ins seine zweite Saison beim TVS, er bringt alles mit was ein Mensch so braucht. Fleiß und Willen, sowie sehr viel Ergeiz. Mit beiden Trainern sind wir sehr gut aufgestellt.
5 Neuzugänge haben wir zu vermelden, einer davon sicherlich ein richtiger Kracher, der noch für Aufsehen sorgen wird kommende Saison. Die eine oder andere Verstärkung bahnt sich noch an, aber noch können wir keinen Vollzug bei diesen Spielern vermelden. Gesucht wird noch ein guter Torwart.
Stand heute gehen wir also mit 48 Mann in die Saison 2012/2013. Sehr sehr erfreulich ist, das wir KEINEN Abgang haben.

Mittelkreis: Wann startet ihr mit der Vorbereitung – was ist geplant?

Christian Neubauer: Wir beginnen am 29. Juni mit der Vorbereitung. Ganz oben steht die Konditionelle Verfassung unserer Mannschaft, es werden dieses mal aber auch einige neue Dinge in unser Spielsystem eingebaut werden, wo mit sehr viel Training verbunden ist. Das Hauptaugenmerk liegt also von Trainer Vonic sowie Co-Trainer Montanez auf die spielerische und taktische Ausrichtung unserer Teams.
Neben den Vorbereitungsspielen gegen Oberafferbach und Rohrbach steht die alljährliche Stadtmeisterschaft auf dem Programm, wo wir positiven Eindruck hinterlassen wollen.

Mittelkreis: Abschließend: Welche Ziele steckt sich der Verein für die neue Runde?

Christian Neubauer: Nachdem wir einen spielstarken Kader haben, sollten die sportlichen Ziele nicht all zu tief gesteckt werden. Natürlich will man in erster Linie als Aufsteiger nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Jedoch steckt soviel Potential in der Mannschaft, dass von Vorstandschaft und Trainerteam der Aufstieg in die Kreisklasse als Ziel ausgegeben wurde. Platz 1 oder 2 werden angepeilt.
Wenn wir also gut aus den Startlöchern kommen und verletzungsfrei bleiben, spielen wir sicherlich eine gewichtige Rolle in der A-Klasse. Mit unserem Perspektivteam der 2. Mannschaft soll es auch sportlich nach vorne gehen. Trainer Montanez stellt hohe Ansprüche an seine jungen und älteren Spieler.
Ziel der Abteilungsleitung ist neben dem sportlichen Erfolg auch der weitere Ausbau der Fußballabteilung mit Jugendprogrammen und Förderung des Vereins.

Der Mittelkreis bedankt sich bei Christian für das Interview!

Schreibe einen Kommentar