A-Klasse AB 2: „[…] wir leiten einen Umbruch ein“ – Interview mit Christian Mracek (Sportlicher Leiter FC Hösbach)

Der FC Hösbach hat eine turbulente Runde 2012/2013 hinter sich und man musste lange um den Erhalt der Klasse bangen. Wir unterhielten uns ausführlich mit dem Sportlichen Leiter des FCH – Christian Mracek – über die vergangene Runde, die Kontrahenten in der Liga und den anstehenden Umbruch im Verein.

Mittelkreis: Hallo Herr Mracek. Die Saison 2012/2013 ist Geschichte! Was ist Ihr Saisonfazit eurer Mannschaft in der A-Klasse AB 2?

Christian Mracek: Nach einer sehr durchwachsenen Runde, in der wir bis kurz vor Schluss im Abstiegskampf standen, konnten wir durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Saisonhälfte die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt einfahren. Es ist natürlich für alle Beteiligten schöner, wenn die Mannschaft in der oberen Tabellenregion zugegen ist, aber nachdem einige Stammspieler ihre Karriere beendet hatten und unser Kapitän Alex Schwarz mit einem Kreuzbandriss für die gesamte Runde ausgefallen war, konnten wir das gewünschte Leistungsniveau nicht wirklich abrufen und sind nach und nach in das hintere Tabellenfeld abgerutscht. Unter’m Strich zählt aber nur der Klassenerhalt!

An dieser Stelle möchte ich mich auch bei unseren beiden Trainern Rainer Bender und Thorsten Schäfer bedanken, die die Truppe trotz des mangelnden Erfolgs immer bei Laune gehalten und alles für den FC und die Mannschaft gegeben haben.

Mittelkreis: Was ist Ihnen aus der abgelaufenen Runde und den absolvierten Begegnungen positiv, was negativ im Gedächtnis geblieben?

Christian Mracek: Hervorzuheben ist natürlich der tolle Teamgeist der Truppe, das ist nicht selbstverständlich, wenn sich der Erfolg in Grenzen hällt aber die Jungs haben immer mitgezogen, Rückschläge weggesteckt und in den entscheidenden Spielen Flagge gezeigt. In der Rückrunde hat die Mannschaft dann erkennen lassen, dass Sie auch gegen die Spitzenteams in spielerischer und kämpferischer Hinsicht mithalten kann, wenn auch nicht über die 90 Minuten. Hier haben dann Mannschaften wie TuSpo Obernburg und der TSV Soden (Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg!) den Unterschied gemacht und stehen zurecht an der Tabellenspitze.

Vor der Saison gab es viele Stimmen zur Zusammenstellung der A-Klasse AB 2. Im Bezug auf die weiten Strecken (Tuspo Obernburg, TSV Soden, FC Kleinwallstadt, TSV Eisenbach, FSV Wörth) haben sich die Zuschauerzahlen gerade gegen diese Gegner doch sehr in Grenzen gehalten. Dies wirkte sich bei den Zuschauer- und Verkaufseinnahmen negativ aus. Auch im Sinne der anderen Vereine hoffe ich, dass der BFV für die neue Runde die Klassen entsprechend einteilt und uns viele Derby’s bevorstehen.

Mittelkreis: Wie beurteilen Sie insgesamt das Niveau der Spielklasse innerhalb der abgelaufenen Spielzeit?

Christian Mracek: Wie bereits erwähnt, haben Mannschaften wie Obernburg, Soden, die SG Strietwald, der FC Südring und Kleinwallstadt über die gesamte Saison hinweg gezeigt, dass die A-Klasse AB 2 sehr stark besetzt ist. Bei den restlichen Mannschaften konnte jeder jeden schlagen, so dass man bei einer negativen Serie immer mit einem Auge nach unten schauen musste.

Mittelkreis: Wie laufen die Planungen für die kommende Runde, welche personellen Änderungen gibt es zu vermelden und wie wird eure Vorbereitung aussehen?

Christian Mracek: Zur neuen Saison leiten wir ein Umbruch ein. Unsere A-Jugend wurde in der aktuellen Saison Meister und stellt mit 7 Spielern den Großteil unserer „Neuzugänge“ dar. Wir sind froh, dass uns diese talentierten Jungs ihre Zusage gegeben haben, was bei einem evtl. Abstieg nicht zu 100% sicher gewesen wäre. Natürlich werden wir von den „jungen Wilden“ keine Wunderdinge erwarten, aber sie können den FC gemeinsam mit dem bestehenden Kader auf jeden Fall positiv in Erscheinung bringen.

Zusätzlich kehrt unser ehemaliger Spielertrainer Haken Yesilmen in unseren Kader zurück. Hakan hatte zuletzt eine berufsbedingte Pause eingelegt und mit ihm haben wir den Führungsspieler, den wir uns für die Mannschaft immer gewünscht haben. Gerade im Hinblick für die jungen Spieler wird er eine enorme Hilfe sein. Nach seiner Verletzungspause ist auch Alex Schwarz wie ein Neuzugang zu sehen, hier bleibt aber abzuwarten ob er rechtzeitig fit wird. Weitere Zu- bzw. Abgänge sind aktuell noch nicht vollzogen/spruchreif. Unsere Vorbereitung beginnt am 01.07.2013.

Mittelkreis: Was wünschen Sie sich für die kommende Saison im Bezug auf Ihre Mannschaft und den gesamten Verein? Wie wird die Zielsetzung aussehen?

Christian Mracek: Unser Ziel für die neue Runde ist die Integration der Jugendspieler in die 1. Mannschaft. Es wäre schön, wenn durch den Umbruch wieder eine positive Stimmung in der Fußballabteilung entstehen würde und wir uns künftig nicht mit dem Abstieg beschäftigen müssten. Gerade in den letzten beiden Jahren hat sich im Gesamtverein viel positives entwickelt, dies könnte durch eine erfolgreiche Runde weitergeführt werden.

Danke für das Interesse an unserem FCH und Kompliment für die Internetseite. Ich schaue regelmäßig vorbei…

Schreibe einen Kommentar