A-Klasse AB 2: „[…] im taktischen und spielerischen Bereich enorm weiterentwickelt“ – Interview mit Christian Mracek (Abteilungsleiter Fußball FC Hösbach)

Am heutigen Dienstag haben wir für euch das Interview mit Christian Mracek (Abteilungsleiter Fußball FC Hösbach), der sich ausführlich mit uns über den bisherigen Saisonverlauf seines Vereins unterhielt. Der FC Hösbach führt aktuell die Tabelle der A-Klasse AB 2 an, punktgleich mit dem TSV Mainaschaff, die jedoch noch eine Partie weniger ausgetragen haben.
Mittelkreis: Hallo Herr Mracek. Es ist „Halbzeit“ der Saison 2014/2015. Wie lautet ihr Fazit über den bisherigen Saisonverlauf?

Christian Mracek: Mit dem bisherigen Saisonverlauf sind wir von Seiten der Abteilungsleitung sehr zufrieden. Gerade im Hinblick auf unser Saisonziel „Weiterentwicklung der jungen Mannschaft“ muss ich unseren Trainern Marcel Hufgard und Matthias Mracek sowie Johannes Kohnert (2. Mannschaft) ein großes Lob aussprechen. Im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten hat sich unser Team gerade im taktischen und spielerischen Bereich enorm weiterentwickelt.

Mittelkreis: Was war für Sie bisher das negative, was das positive „Highlight“ der absolvierten Partien?

Christian Mracek: Absolut Positiv ist die Einstellung unserer Spieler, egal ob in der ersten oder zweiten Mannschaft. Bei jedem ist der Wille erkennbar, dass er in den Trainingseinheiten die Vorgaben der Trainer umsetzen möchte. Bisher hat dies hervorragend funktioniert, so dass wir in dieser Saison noch ohne Niederlage sind. Die beiden Unentschieden zuletzt gegen den TSV Rottenberg und den TSV Rothenbuch hatten uns zwar kurzzeitig die Spitzenposition gekostet, aber aus der Bahn haben sie uns nicht geworfen. Wir werden weiter unsere Ziele verfolgen.

Auf Grund der sportlichen Situation in beiden Teams, die Reserve spielt bisher auch eine super Saison, gibt es derzeit nichts Negatives zu berichten. Beide Mannschaften haben erkannt, dass von der sportlichen Situation vieles im Verein abhängt. Das fängt bei der Stimmung im Team an, geht über die gestiegenen Zuschauerzahlen und hört bei der positiven Außendarstellung des Vereins auf. Das stimmt uns alle im Verein sehr positiv.

Mittelkreis: Welcher der Akteure aus Ihrem Team ist für Sie bisher der „Spieler der Saison“ und warum?

Christian Mracek: Es wäre unfair dem restlichen Kader gegenüber, einzelne Spieler herauszuheben. Wir freuen uns aber, dass uns neben unseren Eigengewächsen mit Aaron Sternheimer, Philipp Pechan und Sebastian Hugo auch drei Spieler von außerhalb verstärkt haben. Leider konnten wir große Teile der Vorrunde verletzungsbedingt nicht auf Sebastian und Philipp zurückgreifen aber die Verletzungen sind mittlerweile ausgeheilt und zumindest Philipp steht uns wieder zur Verfügung. Sebastian kehrt zur Rückrunde von einem Auslandsaufenthalt zurück und wird unseren Kader dann definitiv verstärken.

Mittelkreis: Welche Teams haben Sie in der Liga bisher überrascht?

Christian Mracek: Überrascht ist das falsche Wort, ich denke jedes Team versucht das Optimum aus seinen Möglichkeiten herauszuholen und derzeit gelingt dies den Teams von Platz eins bis sechs scheinbar am Besten. Von denen kann jeder jeden schlagen, das heißt, wir dürfen auf keinen Fall nachlassen.

Mittelkreis: Abschließend: Ihre Zielsetzung für den Rest der Saison?

Christian Mracek: Wie bereits erwähnt, werden wir weiterhin hart an unseren Zielen arbeiten, so dass wir möglichst lange in der Spitzengruppe bleiben. Mal schauen, wie unsere Jungs damit umgehen, wenn wir nicht mehr die Gejagten sondern die Jäger sind. Die Saison ist ja noch lange…

Mittelkreis: Wir bedanken uns für das Interview!

Schreibe einen Kommentar