A-Klasse AB 2: „Die Mannschaft brauchte einige Wochen um sich zu finden“ – Interview mit Frank Lehmer (Pressesprecher TV Schweinheim)

Und auch in der neuen Woche geht es mit unserer „Halbzeit“-Serie weiter. Heute im Interview: Frank Lehmer – Pressesprecher des TV Schweinheim – der ein Fazit über die bisherigen Leistungen seines Vereins in der A-KLassezog.

Mittelkreis: Hallo Herr Lehmer. Es ist „Halbzeit“ der Saison 2014/2015. Wie lautet ihr Fazit über den bisherigen Saisonverlauf?

Frank Lehmer: Den bisherigen Saisonverlauf können wir nur als durchwachsen bezeichnen. Durch die lange Urlaubszeit und einige Verletzungen in der Vorbereitung ergaben sich Probleme, die neuen Spieler zu integrieren und eine schlagkräftige Truppe daraus zu formen. Die Mannschaft brauchte einige Wochen, um sich zu finden – da haben wir einige Punkte liegen gelassen. Auch fallen immer wieder Leistungsträger berufsbedingt an Wochenenden aus.

Mittelkreis: Was war für Sie bisher das negative, was das positive „Highlight“ der absolvierten Partien?

Frank Lehmer: Highlight-Spiele waren für die A-Klasse-Mannschaft natürlich das 10:1 gegen Laufach. Da hat unsere Offensive stark zusammengespielt. Für die B-Klasse-Mannschaft das Spiel in Ringheim, als wir nach einem 1:4 Rückstand zur Halbzeit mit 5:4 siegen konnten. Negativ war für uns das Ergebnis gegen den TSV Rothenbuch, in einem Spiel in dem wir mehr investiert haben. Da wurden wir effektiv für die wenigen Fehler bestraft, die wir machten.

Mittelkreis: Welcher der Akteure aus Ihrem Team ist für Sie bisher der „Spieler der Saison“ und warum?

Frank Lehmer: Da möchten wir niemanden hervorheben. Positiv ist bei uns die sehr große Trainingsbeteiligung, bis zu 28 Spieler. Somit ist die ganze Mannschaft der „Spieler der Saison“.

Mittelkreis: Welche Teams haben Sie in der Liga bisher überrascht?

Frank Lehmer: In der A-Klasse Aschaffenburg 2 finden sich die Mannschaften schon in den Tabellenregionen, in denen wir sie auch im Vorfeld eingeschätzt haben. Den TSV Mainaschaff und den FC Hösbach hatten ja auch die meisten auf dem Zettel.

Mittelkreis: Abschließend: Ihre Zielsetzung für den Rest der Saison?

Frank Lehmer: Auf alle Fälle mit beiden Mannschaften mehr Punkte zu erzielen, als in der Hinrunde.

Mittelkreis: Wir bedanken uns für das Interview.

Schreibe einen Kommentar