Verbandsliga Süd: Leon Völke wechselt vom KSV Klein-Karben zu Viktoria Nidda

Der Offensiv-Spieler brach seine Zelte beim Verbandsligisten aufgrund zu geringer Einsatzzeiten ab und wechselte in die Gruppenliga Frankfurt Ost. Dort brachte sich Leon Völke bei seinem Debütgleich gut ein. Gegen den FC Bayern Alzenau II erzielte der linke Außenbahnspieler das 2:2 und leitete somit den späteren 4:2-Auswärtssieg seines neuen Vereins ein.

Die Viktoria Nidda kann also jetzt schon sagen, dass sich der Transfer von Leon Völke gelohnt hat und auch der Spieler selbst dürfte nach dem guten Einstand überzeugt sein, dass ihn der Schritt in die niedrigere Liga, in seiner Entwicklung eineen Schritt nach vorne bringen wird!

Schreibe einen Kommentar