Jugend MTK: Ergebnisse und Spielbericht der U 15 und U 11 von Viktoria Kelsterbach gg. SG Oberliederbach 2 bzw. TuS Hornau .

Mittelkreis erreichte folgender Bericht der Viktoria Kelsterbach:

U15: Vikt. Kelsterbach – SG Oberliederbach 11:0 (6:0)

9:0 Punkte, 41:1 Tore nach dem dritten Saisonspiel

Es spielten:

Alexander Ulrich, Jan Mantik, Noah Schuster, Joschka Rolle, Luis Vincent Ellner, Jeffry Nimako, Jonas Hardt, Mohamed Hamudi Osman, Ali Moute Mahmout, Kaan Aksu, Tobias Buss, Nuno Machado Fernandes, Serhat Karamusaoglu, Philipp Mantik, Johannes Koutsos

U11: Vikt. Kelsterbach – TuS Hornau E1/1  1:8 (0:3)

Von der ersten Minute an hatte die E1-Jugend der TuS Hornau das Spielgeschehen im Griff. Es war alleine Lucas Steinmetz zu verdanken, dass die Gastgeber bis zur Mitte der ersten Halbzeit ein 0:0 halten konnten. Die Abwehr und das Mittefeld der Kelsterbach haben die spiel- und laufstarken Hornauer in keiner Weise in den Griff bekommen und somit war ein Belagerungszustand vor dem Kelsterbacher Gehäuse die logische Konsequenz. In der 13. Spielminute gerieten die Gastgeber dann auch verdient mit 0:1 in Rückstand. Nur zwei Minuten später erhöhten die Gäste nach einem Eckball per Kopf auf 0:2. Auch hier war die fehlende Zuordnung im Strafraum ausschlaggebend für den Gegentreffer.

Die Kelsterbacher konnten kaum Entlastungsangriffe führen und so hatte es Leon Louis Koch als einzige Sturmspitze schwer sich zu zeigen. In der ersten Halbzeit boten sich lediglich durch zwei Einzelaktionen von Arseni Krasinov und Leon Louis Koch nennenswerte Tormöglichkeiten für Kelsterbach. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielten die gedankenschnelleren Hornauer noch das 0:3 nach einem Konter.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Kelsterbach endlich durch mehr Laufbereitschaft und aggressiverem Zweikampfverhalten dem Gast Paroli bieten. Die Mannschaft wurde in der 30. Spielminute mit dem 1:3 durch Lukas Kreitz, nach schöner Vorarbeit durch Jannis Plitt und Leon Louis Koch, belohnt. Kurz darauf hätte Jannis Plitt freistehend vor dem Hornauer Torhüter auf 2:3 verkürzen können, jedoch wurde sein „Lupfer“ vom Torwart gekonnt gehalten.

Durch einen Doppelschlag in der 34./37. Spielminute zum 1:5 und dem merklich festzustellend Kräfteverschleiß war auch der Kampfeswillen der Gastgeber weitestgehend gebrochen. Die Hornauer trugen nun wieder gekonnt und schnell den Ball vor das Gehäuse der Viktoria und Lukas Steinmetz konnte sich noch mehrfach auszeichnen. Nach einem erneuten Doppelschlag in der 44./47. Spielminute war das Spiel gelaufen und der Endstand zum 1:8 in der letzten Spielminute war der Ausklang dieses Spieles.

Es spielten:

Lucas Benedict Steinmetz, Steffen Szynkarek, Maximilian Mantik, Arseni Krasinov, Lukas Kreitz, Leon Koch, Jannis Plitt, Berkan Goekay, Tobias Geis

Schreibe einen Kommentar