Regionalliga Südwest: FCK II erwartet Waldhof Mannheim auf dem Betzenberg

In einem Nachbarschaftsduell empfängt der 1. FC Kaiserslautern II am heutigen Dienstag (ab 19.00 Uhr) im Rahmen einer Nachholpartie den ehemaligen Bundesligisten SV Waldhof Mannheim im Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg. Die „Roten Teufel“ können mit großem Selbstvertrauen in das Derby gehen. Denn seit vier Runden haben die Pfälzer keinen Punkt mehr abgegeben, siegten zum Restrundenstart bei Astoria Walldorf 2:0.

Gegen die „Waldhof-Buben“ strebt der FCK ein weiteres Erfolgserlebnis an, um noch näher an die Spitze heranzukommen. Die Mannschaft von Trainer Konrad Fünfstück könnte mit einem weiteren Dreier den Rückstand auf Platz zwei, der zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga ausreicht, auf fünf Zähler reduzieren. Verzichten muss Fünfstück auf Innenverteidiger Johannes Reichert (fünfte Gelbe Karte).

Für die Mannheimer geht es darum, sich weiter von den möglichen Abstiegsrängen abzusetzen. Nach dem missglückten Start ins neue Fußballjahr 2015 (0:2 beim abstiegsbedrohten KSV Baunatal) hat die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak nur zwei Zähler Vorsprung auf die Gefahrenzone. Mittelfeldspieler Philipp Förster, der in Baunatal die Rote Karte gesehen hatte, fällt ebenso aus wie Abwehrspieler Marcel Seegert (Gelbsperre).

An die bisherigen Duelle mit der Lauterer U 23 werden sich die Fans des SV Waldhof allerdings nur ungern zurückerinnern. Sechsmal kreuzten sich die Wege. Die Mannheimer konnten noch keine Partie gewinnen und kamen lediglich zu zwei Unentschieden. Die übrigen vier Partien gewann die FCK-Reserve.

Im Vorfeld der Partie riefen beide Vereine zusammen unter dem Motto „Derbystimmung ja, Randale nein danke“ zu einem fairen und friedlichen Duell auf.

Schreibe einen Kommentar