Regionalliga Südwest: Elfmeter in der Nachspielzeit lässt den KSV Hessen Kassel gegen den 1. FC Eschborn jubeln

Als sich fast alle schon mit einem 0:0 angefreundet hatten, machte der Schiedsrichter dem 1. FC Eschborn einen Strich durch die Rechnung.  Jonas Grüter hatte im eigenen Strafraum zu einem Fallrückzieher angesetzt, Kassels Ricky Pinheiro Coutinho kam dabei zu Fall und Referee Andreas Bischof pfiff Elfmeter. Der Kasseler Andreas Mayer ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und traf in der Nachspielzeit zum entscheidenden 1:0

Ein glücklicher Sieg für die Löwen aus Kassel – und das nicht nur aufgrund des geschenkten Elfmeters, der die Eschborner in Rage brachte.

Aufsteiger 1. FC Eschborn war die bessere Mannschaft und hatte auch die besseren Chancen. Salvatore Bari brachte es aber sogar fertig, den Ball aus kurzer Distanz vor dem leeren Tor an den Pfosten zu schießen.

Einen Punkt hätte das Team von Sandro Schwarz mindestens verdient gehabt.

Schreibe einen Kommentar